Trainingslager-Abschluss bei Germania Leer

Wollen sich mit weiteren Treffern für die Bundesligamannschaft empfehlen: Jérome Polenz und Thiago Rockenbach da Silva.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Drei Tage nach Werders erstem Testspiel der neuen Saison gegen den TuS Pewsum (5:0) treffen die Grün-Weißen am Montag, 10.07.2006, um 19.00 Uhr in einem weiteren Vorbereitungsspiel auf Germania Leer. Im Hoheellern-Stadion in Leer folgen die Werderaner damit einer Tradition und beenden ihr Trainingslager auf Norderney mit einem Testspiel auf der Rückreise. "Wir freuen uns auf diesen interessanten Abschluss unseres Trainingslagers und eine Partie in einem begeisterten Werder-Gebiet", so Geschäftsführer Klaus Allofs.

 

Glücklich über diese Begegnung ist auch der sportliche Leiter von Germania Leer, Axel Woldenga. Er betont, dass die Partie gegen den Bundesligisten für die Germania ein ganz "besonderes Ereignis" ist und fügt an: "Dieses Spiel ist ein Highlight, wie es der Verein in dieser Form lange nicht mehr erlebt hat." Die Freude in der Region drückt sich auch in der Resonanz der Zuschauer aus. So sind bereits mehr als 3.000 Tickets verkauft worden. Woldenga rechnet damit, dass zum Spiel bis zu 5.000 Fans kommen werden. Damit wäre das Stadion ausverkauft.

 

Bei aller Freude haben die Ostfriesen aber nicht vor, sich vorführen zu lassen. "Wir wollen uns so gut wie möglich verkaufen. Wir wollen versuchen mitzuspielen, so dass sich ein für die Zuschauer attraktives Fußballspiel entwickelt", kündigte Woldenga an. Der Absteiger aus der Niedersachsenliga befindet sich derzeit mit acht Abgängen und ebenso vielen Neuzugängen im Umbruch, trotzdem rechnet sich Woldenga Chancen aus, gegen die Bremer eine gute Figur zu machen. "Wir wissen, dass die Spieler erst seit einer Woche trainieren und nach dem harten Trainingslager müde sein werden, vielleicht können wir daraus Kapital schlagen." Er weist aber auch darauf hin, dass das Team von Trainer Ralf Ammermann ebenfalls erst seit einer Woche wieder zusammen trainiert.

 

Werder wird gegen Germania Leer ohne die WM-Fahrer Miroslav Klose, Tim Borowski und Torsten Frings sowie die beiden kroatischen Nationalspieler Jurica Vranjes und Ivan Klasnic antreten. Auch Petri Pasanen wird fehlen. Er zog sich im Trainingslager auf Norderney eine schwere Prellung zu.

 

von Ole Schlabers