Werder ehrte seine Meister 2010

Werders erfolgreichste Abteilung im vergangenen Jahr: Die grün-weißen Tischtennisspieler.
Mittwoch, 06.10.2010 // 11:34 Uhr

Es ist bei Werder Bremen seit vielen Jahren zu einer liebgewonnenen Tradition geworden: Jedes Jahr im Oktober laden die Grün-Weißen ihre Meister zur Meisterfeier ein, um gemeinsam mit ihnen ihre Erfolge aus der abgelaufenen Saison noch einmal gebührend zu feiern.

Erstmals wurden dabei von Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer, Vize-Präsident Hubertus Hess-Grunewald und Schatzmeister Axel Plaat auch die Werder-Sportler geehrt, die im abgelaufenen Jahr ihr Debüt in einer Nationalmannschaft feierten. Eine Fußballerinnen konnte dabei sogar auf eine doppelte Premiere zurückblicken: Manjou Wilde. Als erste Werder-Spielerin überhaupt streifte sie im April das Trikot mit dem Bundesadler über. Ebenfalls erstmals im Deutschland-Trikot sammelte U 15-Spieler Luca Zander auf internationaler Bühne Erfahrungen. Der Dritte zu Ehrende, Firas Tayari, habe sich die Ehrung, laut Werders Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer, „so sehr verdient, wie kaum ein anderer. Firas hat nicht nur sein Debüt in der U 21 von Tunesien gefeiert, sondern hat in der vergangenen Saison mit unserer U 21 auf Bremer Ebene alles abgeräumt, was man abräumen kann“, so Klaus-Dieter Fischer, der damit auf seine Auszeichnung zum Bremer „Amateurfußballer des Jahres 2009“ sowie den Gewinn der Bremer Meisterschaft, Hallenmeisterschaft und den Erfolg im Pressepokal mit der U 21 verwies.

Neben ihrer Auszeichnung als Nationalmannschafts-Dedütantin durfte sich Manjou Wilde auch noch über eine weitere Auszeichnung freuen. Gemeinsam mit den U 17-Juniorinnen erhielt sie die Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft. Zu den Stammgästen des Meisterabends zählten auch wieder Werders U 15-Talente, die sich den Norddeutschen Titel bereits zum neunten Mal in Folge sicherten.

Als die mit Abstand erfolgreichste Werder-Abteilung, waren die grün-weißen Tischtennisspieler auf der Meisterfeier vertreten. Allein Peter Eilers heimste fünf Auszeichnungen ein: Deutscher Vizemeister im Einzel, Norddeutscher und Deutscher Meister mit der Mannschaft sowie Norddeutscher Meister im Einzel und Doppel. Neben der deutschen Meisterschaft mit der Mannschaft durfte sich zudem Horst-Dieter Coorssen über die Deutsche Meisterschaft im Einzel freuen und Jürgen Prothmann holte sich die Deutsche Meisterschaft im Doppel.

Beeindruckend spielten auch Werders Prellballer wieder einmal auf. Den Männer "30" ist es gelungen, nicht nur ihren Norddeutschen Titel zu verteidigen, sondern sich auch wie im Vorjahr erneut die Deutsche Meisterschaft zu sichern.

Mehr als zufrieden dürfen aber auch Werders Leichtathleten auf die abgelaufene Saison zurückblicken. So sicherten sich die A-Juniorinnen die Norddeutsche Meisterschaft in der 4x100m und 4x200m Staffel, den A-Junioren gelang ebenfalls der Sieg bei den Norddeutschen Meisterschaften in der 4x100m Staffel und Malte Schwarting holte sich den Norddeutschen Hallentitel über die 60m Hürden.

Erneut vertreten waren auch wieder einmal Werders Schachspieler, die mit der Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Deutschen Vize-Meisterschaft in der Schach-Bundesliga ausgezeichnet wurden.


Norman Ibenthal

Die Geehrten im Überblick.

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Deutschen Vize-Meisterschaft im Schach:
Gennadij Fish (stellvertretend für die gesamte Mannschaft), Ingolf Meyer-Siebert, Claus-Dieter Meyer

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen Hallenmeisterschaft über 60m Hürden:
Malte Schwarting

Leistungsnadel in Silber für den Dewinn der Norddeutschen A-Jugend Meisterschaft in der 4x200m Staffel:
Linda Krevert, Yvonne Jungen, Svea Kittner, Tanja Schulze

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen A-Jugend Meisterschaft in der 4x100m Staffel:
Linda Krevert, Yvonne Jungen, Svea Kittner, Laura Schweigert

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen A-Jugend Meisterschaft in der 4x100m Staffel:
Max Hentschel, Niclas Aleff, Dimitri Baitler, Luca Willmann

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft und in Gold für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Prellball Männer 30:
Ingolf Bellmer, Ralph Kram, Holger Lameter, Lutz Morisse, Markus Schmieding, Achim Schultze, Jürgen Sterzik

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Deutschen Tischtennis Vize-Meisterschaft im Einzel AK 65 sowie der Norddeutschen Tischtennis Meisterschaft im Einzel AK 65 und Doppel AK 65:
Peter Eilers

Leistungsnadel in Gold für den Gewinn der Deutschen Tischtennis Meisterschaft im Einzel AK 60:
Horst-Dieter Coorssen

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Deutschen Tischtenns Vize-Meisterschaft im Doppel AK 70:
Jürgen Prothmann

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen Tischtennis Meisterschaft der Mannschaft AK 60 und in Gold für den Gewinn der Deutschen Tischtennis Meisterschaft AK 60:
Horst-Dieter Coorssen, Peter Eilers, Jürgen Prothmann, Johann Schmidt, Wolfgang Stroux, Dietrich Milles

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen Tischtennis Meisterschaft im Doppel AK 60:
Horst-Dieter Coorssen, Dietrich Milles

Leistungsnadel in Silber für die erstmalige Berufung in eine Nationalmannschaft:
Manjou Wilde, Luca Zander, Firas Tayari

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft der B-Juniorinnen im Fußball:
Saskia Bohling, Mirja Budde, Denise Depken, Theresa Franzlüning, Natascha Helms, Sarah Jobe, Leonie Kempin, Cindy König, Merle Liebs, Alina Liesigk, Vanessa Lorenz, Nathalie Martens, Sarina Meier, Franziska Nagel, Claudia Reller, Sarah Ruhe, Ylenia Sachau, Hanna Saliba, Melina Schoote, Meggie Schröder, Manjou Wilde, Birte Brüggemann, Nadin Stubbemann, Holger Stemmann, Norman Ibenthal, Alexander Kluge

Leistungsnadel in Silber für den Gewinn der Norddeutschen U 15-Meisterschaft im Fußball:
Herbert Bockhorn, Otis Stefan Breustedt, David Demir, Aleksandr Friauf, Lucas Fröde, Jeroen Gies, Tobias Heuer, Marcel Hilßner, Stefan Kunkel, Niklas Kuschkowitz, Leon Lingerski, Maik Lukowicz, Lasse Meyer, Leon Nelder, Karim Raho, Maximilian Schulwitz, Lukas Schwieters, Rahmatulla Tahiri, Luca Zander, Udo Brokopf, Birger Hufe, Horst-Dieter Höttges, Thorsten Bolder, Lukas Ciosanski