Vorzeitige Extraschichten

Niclas Füllkrug und Kevin Möhwald im Interview
Kevin Möhwald und Niclas Füllkrug bereiten sich gemeinsam auf die Saisonvorbereitung vor (WERDER.DE).
Interview
Montag, 27.07.2020 / 17:53 Uhr

Das Interview führte Christoph Pieper

Noch hat die Saisonvorbereitung des SV Werder Bremen nicht begonnen. Und trotzdem stehen schon zwei Grün-Weiße auf dem Trainingsplatz. Niclas Füllkrug und Kevin Möhwald bereiten sich nach ihren langen Verletzungspausen mit Extraeinheiten spezifisch auf die am Montag, 03.08.2020 startende schweißtreibende Zeit vor.

WERDER.DE hat mit Niclas Füllkrug und Kevin Möhwald über ihre vorzeitige Rückkehr aus der Sommerpause gesprochen.

WERDER.DE: Niclas, der Trainingsauftakt ist nächste Woche Montag, du hast aber heute schon trainiert. Kannst du uns erklären warum?

Niclas Füllkrug: "Es weiß ja jeder, dass ich lange verletzt war. Deshalb brauche ich eine etwas längere Auftaktzeit, um wieder reinzukommen."

WERDER.DE: Kevin, du bist seit Freitag wieder hier auf dem Platz zu sehen, aber dein Urlaub war tatasächlich ja noch ein ganzes Stück kürzer.

Kevin Möhwald: "Ich habe letzten Montag wieder angefangen zu trainieren, sowohl auf dem Platz als auch im Kraftraum, um gut vorbereitet zu sein und dann auch möglichst schnell teilweise wieder mit dem Team zu trainieren."

Möhwald: "Bin guter Dinge"

Die neue Saison fest vor Augen, lautet das Motto des Duos (Foto: WERDER.DE).

WERDER.DE: Niclas, du warst zum Ende der vergangenen Saison schon wieder im Mannschaftstraining und hast auch Spiele gemacht, musst du jetzt trotzdem noch körperlich etwas nachholen?

Niclas Füllkrug: "Nein, das ist jetzt einfach nur zum Reinkommen. Natürlich wird die Vorbereitung anstrengend für mich und dementsprechend muss ich gut vorbereitet sein, damit mein Körper die Intensität gut verkraftet und ich alle Übungen absolvieren kann."

WERDER.DE: Kevin, du hast ja einen Großteil der letzten Saison verpasst. Jetzt machst du schon vor der Vorbereitung dein Programm. Wie viele Prozente fehlen denn noch aus deiner Sicht, damit du zurück ins Mannschaftstraining kannst?

Kevin Möhwald: "Ich glaube für die Rückkehr ins Mannschaftstraining nicht mehr so viel und dann müssen wir halt sehen, wie die Belastung verkraftet wird. Ich fühle mich bei den Einheiten ganz gut. Es ist das Ziel, dass ich mich an die Belastung gewöhne und dann bin ich guter Dinge, dass es nicht mehr allzu lange dauert."

Schon gelesen?

Felix Beijmo wechselt zu Malmö IF

Felix Beijmo verlässt den SV Werder Bremen. Der Abwehrspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zum schwedischen Rekordmeister Malmö IF. Das gab Werders Geschäftsführer Fußball, Frank Baumann, am Mittwoch bekannt.

12.08.2020 / 21:45 / Profis

WERDER.DE: Heute warst du nicht alleine auf dem Platz: Niclas war mit dabei, das war ja auch schon ein gewohntes Bild für dich oder?

Kevin Möhwald: "Ja, Fülle kenne ich leider Gottes von der Reha (lacht). Ich hätte gerne auf die Zeit mit ihm in der Reha verzichtet und Mannschaftstraining absolviert. Für diese Einheiten ist es jetzt ganz gut, dass man nicht alleine ist bis zum Trainingsstart. Wir können viele Partnerübungen machen."

Für mich ist es schön, dass es so schnell weitergeht. Ich freue mich auf die neue Saison.
Niclas Füllkrug

WERDER.DE: Wie sieht der Trainingsplan vor der eigentlichen Vorbereitung genau für euch aus? Wie intensiv ist es?

Niclas Füllkrug: "Wir gehen mehrmals auf den Platz, ich bin jetzt allerdings schon seit zwei Wochen im Training. Ich trainiere individuell im Kraftraum und diese Woche sind wir öfter auf dem Platz, damit ich an den Ball gewöhnt werde. Es soll nicht so schlagartig sein, wenn wir dann mit der ganzen Mannschaft draußen sind. Wir bereiten es jetzt schon vor, damit ich dann ohne Probleme überall dabei sein kann."

Kevin Möhwald: "Es ist schon sehr intensiv, und das soll es auch sein, denn ich soll mich an die Belastung herantasten, die in der Vorbereitung auf uns wartet. Es sind konditionelle und fußballspezifische Aspekte, auch Kraft ist dabei. Eine Einheit auf dem Platz mit fußballspezifischen Dingen und Kondition, am nächsten Tag folgt dann eine Krafteinheit."

WERDER.DE: Niclas, die Zeit zwischen dem Relegationsrückspiel und heute war relativ kurz. Konntest du in der kurzen Zeit überhaupt abschalten?

Niclas Füllkrug: "Ja, schon. Es war ganz schön, dass wir es (den Klassenerhalt, Anm. d. Red.) geschafft haben, sonst hätte ich den ganzen Urlaub über sehr daran zu knabbern gehabt. Für mich ist es aber schön, dass es so schnell weitergeht, weil ich nicht viel von der letzten Saison hatte. Ich freue mich auf die neue Saison."

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.