Gute Mitspieler können...

Kurzpässe am Freitag
Leonardo Bittencourt könnte in Berlin zum Einsatz kommen (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 13.09.2019 / 15:35 Uhr

+++ Harmoniert: Leonardo Bittencourt steht vor seinem ersten Bundesliga-Einsatz für den SV Werder. Die Vorfreude der grün-weißen Fans auf den Deutsch-Brasilianer, weiß Florian Kohfeldt zu bestärken: „Er gibt uns ganz viele Möglichkeiten, auch im Zusammenspiel mit Niclas Füllkrug und Yuya Osako.“ Die beiden Offensivakteure kennt der Neuzugang von seinen vorherigen Stationen Köln und Hannover. „Leo ist einfach stark mit seinen Tempoläufen in die Tiefe. Da liegt es auf der Hand, dass er zu Niclas und Yuya passt“, erklärt der Cheftrainer weiter. Dass der 25-Jährige am Samstag, 14.09.2019 (ab 14.30 Uhr im betway Live Ticker auf WERDER.DE), in Berlin zum Einsatz kommt und im Angriff mit seinen Kollegen harmonieren wird, dafür will Florian Kohfeldt alledings noch keine Garantie übernehmen. Spätestens eine Stunde vor dem Anpfiff wissen die Werder-Fans mehr. +++

+++ Achtung, Ujah: Der 1. FC Union Berlin ist eine gefährliche Mannschaft, das hat der Achtungserfolg gegen Vizemeister Borussia Dortmund gezeigt. Besonders unangenehm für den SV Werder könnte der Stürmer mit der Nummer elf werden: Anthony Ujah, der eine Saison für die Grün-Weißen bestritt. „Er kann uns wirklich wehtun mit seinem Kopfballspiel, seiner Robustheit und seiner Art, die Bälle festzumachen“, warnt Florian Kohfeldt. Dennoch ist sich der Cheftrainer sicher, dass er auch gegen den Ex-Werderaner eine Lösung finden wird. Ob diese 'Dreierkette' heißt oder Christian Groß in die Viererkette für den verletzten Niklas Moisander rückt, bleibt bisher noch sein Geheimnis. Egal wer spielt, Kohfeldt und sein Team vertrauen der Mannschaft zu "hundert Prozent". +++

Dr. Hubertus Hess-Grunewald spricht über Gerechtigkeit, Toleranz und Vielfalt (Foto: WERDER.DE).

+++ Im Gespräch: Das wohninvest WESERSTADION ist ein Ort, an dem nicht nur Fußballfeste gefeiert werden, sondern auch Talks und Lesungen stattfinden. Dr. Hubertus Hess-Grunewald, Präsident und Geschäftsführer des SV Werder, ist am kommenden Montag, 16.09.2019 von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr Gast in einer Gesprächsrunde. Gemeinsam mit den Buchautoren Hilal Sezgin, Nicol Ljubić und NDR-Redakteur Jan Ehlert debattiert der grün-weiße Präsident über die Möglichkeiten, sich stark zu machen für Gerechtigkeit, Toleranz und Vielfalt. Der Eintritt kostet zwischen zehn und 15 Euro, kommt vorbei! +++

+++ Ludde lacht: Den SV Werder hat es in dieser Saison erwischt. Zehn verletzte Spieler muss das Team von Florian Kohfeldt aktuell kompensieren. Einer von ihnen ist Ludwig Augustinsson, der schon seit einigen Wochen ausfällt. Dennoch konnte der Cheftrainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Union Berlin verkünden, dass sich der Schwede auf dem Weg der Besserung befindet. „Die Wundheilung ist nahezu abgeschlossen“, verriet Kohfeldt. Dass „Ludde“ trotz des andauernden Ausfalls nicht mit der Mannschaft trainieren kann, schmälert seine optimistische Einstellung offenbar nicht. „Ihm geht es gut, er hat gelacht“, schmunzelte der Werder-Trainer. Zwar würden die Grün-Weißen den Außenverteidiger lieber auf dem Platz sehen, doch mit seiner guten Laune werden ihm aktuell wohl andere Aufgaben zuteil. +++

+++ Stimmungsvolles Ehrenamt: Aufregung, Adrenalin, Emotionen - all das löst ein Tor im Fußball aus. Mit der passenden Untermalung sind die Gefühle, die ein Werder-Tor entfesselt, noch intensiver. Genau an der Stelle kommt der Stadionsprecher ins Spiel. Eine einzigartige und emotionale Tätigkeit, die auch ihr beim SVW ausüben könnt. Denn wir suchen eure Stimme als Stadionsprecher oder Stadionsprecherin für die Partien der Junioren- und Frauen-Teams der Grün-Weißen. Leitet an den Heimspieltagen durch das Programm und schreit selbst einmal ins Mikrofon: „Tooooooor für Werder Bremen!“ Alle Infos zum Job findet ihr hier. Bewerbt euch! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick