"Nicht so leicht zu finden"

Interview mit Stefanos Kapino

Werder-Torhüter Stefanos Kapino hat seinen Vertrag langfristig verlängert (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 10.07.2019 // 16:00 Uhr

Das Interview führte Felix Ilemann

Der siebte Trainingslager-Tag, der mit zwei anstrengenden Einheiten wieder einmal vollgepackt ist, hätte besser nicht beginnen können. Stefanos Kapino hat seinen Vertrag beim SV Werder langfristig verlängert (zur Extrameldung).  "Ich bin einfach nur total glücklich, dass ich länger bei Werder bleibe - das war mein Ziel", freute sich der Schlussmann bei der Vertagsunterzeichnung am Mittwochvormittag. Dem positiven Anlass entsprechend hat sich WERDER.DE mit dem 25-jährigen Griechen getroffen und über sein weiteres Vorhaben mit den Grün-Weißen gesprochen:

WERDER.DE: Glückwunsch zur Verlängerung, Sefanos. Es ist ja nicht der erste Vertrag, den du in diesem Sommer eingegangen bist…

Stefanos Kapino (lacht): „Ja, ich hoffe, der gilt auf Lebenszeit. Ich bin wirklich sehr glücklich, geheiratet zu haben. Es war eine traumhaft schöne Sommerpause für mich. Jetzt freue ich mich auf die nächsten Jahre. Meine Frau und ich fühlen uns sehr wohl in Bremen.“

Der Mann des Tages im exklusiven Interview bei WERDER.TV (Foto: WERDER.DE).

WERDER.DE: Wir nehmen an, du freust dich ebenfalls über die Vertragsverlängerung bei Werder, oder?

Stefanos Kapino: „Natürlich freue ich mich sehr, ist doch klar! Werder war das Beste, was mir nach einigen schwierigen Spielzeiten passieren konnte. Dafür bin ich dankbar und ich bin froh, länger in Bremen zu bleiben. Es war eines meiner Ziele, hier einen neuen, langfristigen Vertrag zu unterschreiben.“

WERDER.DE: Was sind deine weiteren Ziele mit Werder?

Stefanos Kapino: „Momentan möchte ich einfach in jedem Training zeigen, dass ich da bin, Gas geben und das Vertrauen, dass jetzt auch mit dem neuen Kontrakt in mich gesetzt wurde, zurückgeben. Aktuell ist Pavlas unser Stammkeeper, aber natürlich möchte ich irgendwann die Nummer eins von Werder sein, das habe ich von Anfang an betont.“

Schon gelesen?

Robert Bauer verlässt Werder Bremen und wechselt nach Russland

Nun sind alle Formalitäten geklärt: Werder Bremen und Robert Bauer gehen ab sofort getrennte Wege. Der 24-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zu FK Arsenal Tula in die russische Premier Liga. Über die Wechselmodalitäten haben beide Clubs Stillschweigen vereinbart.

21.08.2019 // 08:55 // Profis

WERDER.DE: Ihr Torhüter wirkt wie ein eingeschworenes Team...

Stefanos Kapino: „Wir sind ein wirklich gutes Team. Das ist gar nicht so leicht zu finden. Ich finde, wir harmonieren untereinander sehr gut. "Kiki" Vander ist dabei ein sehr wichtiger Faktor. Er verbessert uns nicht nur allesamt, er hält die Truppe auch zusammen, sorgt für Spaß und Ausgleich.“

WERDER.DE: Nicht nur unter den Torhütern, sondern im ganzen Team hat man das Gefühl, dass ihr gut zusammenpasst. Stimmt das?

Stefanos Kapino: „Ich bin mittlerweile echt mit den meisten Teamkollegen gut befreundet. Es ist schon beeindruckend, solche Typen um sich herum zu haben, die gleichzeitig wie eine Familie zu einem sind. Mit den etwas erfahreneren Spielern wie Hanno, Davy, Niklas und Ludde habe ich am meisten zu tun. Wir versuchen die jüngeren Kollegen zu integrieren. Das macht Spaß.“

WERDER.DE: Vielen Dank, Stefanos!

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Nun sind alle Formalitäten geklärt: Werder Bremen und Robert Bauer gehen ab sofort getrennte Wege. Der 24-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zu FK Arsenal Tula in die russische Premier Liga. Über die Wechselmodalitäten haben beide Clubs Stillschweigen vereinbart.

21.08.2019

Große Ehre für Claudio Pizarro. Werders Angreifer und Rekordtorjäger wurde am Abend der Ehrenpreis der Deutschen Fußball-Liga (DFL) verliehen. Der 40-Jährige erhielt die Ehrung auf dem Empfang in Berlin für sein Lebenswerk. "Es ist eine große Ehre für mich von der DFL mit diesem Preis ausgezeichnet zu werden. Ich habe mich von Beginn an in Deutschland und in der Bundesliga heimisch gefühlt....

20.08.2019

Der Saisonauftakt des SV Werder verlief alles andere als optimal. Mit 24 Schüssen auf das gegnerische Tor, darunter einige hochkarätige Chancen, hätten die Grün-Weißen mehr als nur einen Treffer erzielen können, wenn nicht sogar müssen. Besonders Davy Klaassen, freistehend vor Fortuna-Keeper Zach Steffen, schob aus kurzer Distanz die Kugel am rechten Pfosten vorbei. „Das kann eigentlich nicht...

20.08.2019

Schlechte Nachrichten für Werder Bremen: Milot Rashica hat sich im Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zugezogen. Das ergaben die Untersuchungen der letzten Tage. Der 23-jährige Kosovare wird Werder aufgrund der Verletzung mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. "Er ist einer unserer besten Spieler, der Partien alleine entscheiden kann. Die...

20.08.2019

Der erste Spieltag der neuen Saison, ein ausverkauftes Stadion und dann die Partie mit Werder-Legende Jonny Otten genießen. Für das Ehepaar Schneider trat dieser Fall am vergangenen Wochenende ein. Gemeinsam mit der Werder-Legende, der 416 Pflichtspiele in Grün-Weiß absolvierte und trotz des Abstiegs 1980 mit dem SVW tolle Erfolge feierte, durften Christian Schneider und seine Frau Martina...

19.08.2019

Sieben Werder-Leihgaben sind am vergangenen Wochenende wieder auf Punktejagd gegangen. Bei Felix Beijmo, der ein fulminantes Debüt im Trikot von Malmö FF feierte, sowie Romano Schmid hat das auch in beeindruckender Art und Weise geklappt. Hingegen mussten Manuel Mbom, Boubacar Barry, Ole Käuper und Jonah Osabutey bittere Niederlagen verkaften - aber lest selbst im WERDER.DE Leih-Report: 

19.08.2019