Im Sinne des Teams

Christian Groß im WERDER STROM-Talk nach dem Gladbach-Spiel
Christian Groß bestritt gegen die Borussia sein elftes Bundesligaspiel (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 27.05.2020 / 13:30 Uhr

Von Mirko Vopalensky

"Es geht nicht um persönliche Empfindlichkeiten, sondern um den Erfolg der Mannschaft", betont Christian Groß am Tag nach dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach, bei dem er einen starken Eindruck hinterlassen hat. Dennoch kann festgehalten werden, dass sein Name in der Startelf eine kleine Überraschung war. Am Tag nach dem 0:0-Remis gegen die 'Fohlen-Elf' (zum Spielbericht) war der 31-jährige Defensivallrounder im live auf dem offiziellen Facebook-Kanal der Grün-Weißen ausgestrahlten WERDER STROM-Talk im wohninvest WESERSTADION zu Gast.

Als der gebürtige Bremer im Sommer 2018 vom damaligen Drittligisten VfL Osnabrück an die Weser wechselte, war er als erfahrener Spieler für die U23 des SV Werder Bremen vorgesehen. Für diese lief er 30 mal in der Regionalliga Nord als Kapitän auf, ehe ihn Cheftrainer Florian Kohfeldt in der vergangenen Sommervorbereitung etwas überraschend in den Profikader berief. Schon vor der Corona-Pause fiel der Verteidiger mit starken Leistungen in den für ihn ungewohnt großen Stadien der Republik auf. Knapp vier Monate lagen nun zwischen Groß letztem Bundesligaeinsatz Anfang Februar gegen den FC Augsburg und dem Heimspiel gegen die 'Fohlen-Elf'.

Am Tag nach dem Spiel war Christian Groß im WERDER STROM-Talk zu Gast (Foto: W.DE).

Doch 'Grosso' war diese Pause nicht anzumerken. Nachdem er am Vormittag von seinem elften Einsatz im deutschen Oberhaus erfuhr, strahlte er am Abend auf dem grünen Rasen große Unaufgeregtheit aus und überzeugte mit einer hohen Zweikampfquote. Nach wie vor bezeichnet Werders Nummer 36 die Spiele in der Bundesliga als "Highlights", was für ihn aber kein Grund zur Aufregung ist: "Es ist eine total positive Anspannung. Ich hatte gestern totale Vorfreude auf das Spiel und darauf wieder aktiv mitzuwirken."

Und auch am Tag nach der Partie hat die Belastung bei dem 31-Jährigen keine bleibenden Spuren hinterlassen: "Ich fühle mich gut und habe keine Beschwerden." Gute Voraussetzungen also für das Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 am kommenden Samstag, 30.05.2020. Diesem gilt ab sofort Christian Groß Fokus. "Wir müssen genau da weitermachen, wo wir in Freiburg begonnen und gestern aufgehört haben. Dann bin ich optimistisch, dass wir das Spiel auf Schalke gewinnen." Ob er dann selbst wieder in der Startelf steht, spielt für ihn eine untergeordnete Rolle. "Wenn ich spiele, dann helfe ich der Mannschaft, so gut ich kann. Und wenn ich auf der Bank sitze, versuche ich die Jungs lautstark von draußen zu unterstützen." Also ganz im Sinne des Teams.

Zum WERDER STROM-Talk

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.