Sechs Torschützen, ein Sensationstor

Werder nach 6:1-Sieg eine Runde weiter

Freude pur: Seine Mitspieler gratulieren dem Torschützen Florian Kainz zum Sensationstor (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 18.08.2018 // 17:25 Uhr

von Daniel Gerdes

Der erste Schritt ist gemacht! Der SV Werder steht nach einem über die gesamte Spielzeit ungefährdeten 6:1-Sieg gegen Wormatia Worms in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Die erste Chance dabei hatten die Wormser, danach wurde Werder zunehmend stärker und legte Worms-Torhüter Keilmann vor der Pause fünf Bälle ins Netz und stellte damit schon vor dem Seitenwechsel die Weichen auf Sieg. Nach der Pause erhöhte der eingewechselte Johannes Eggestein auf 6:1 und markierte damit den Endstand. 

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt vertraute einer im Gegensatz zum Härtetest gegen den FC Villarreal auf nur einer Position veränderten Startelf. Milot Rashica rotierte aus der ersten Elf, dafür durfte Yuya Osako vorne neben Max Kruse und Florian Kainz wirbeln. Im Mittelfeld zogen Maxi Eggestein und Davy Klaassen vor Werder-Urgestein Philipp Bargfrede die Strippen, hinten vertraute Kohfeldt der Stammverteidigung der letzten Saison mit Moisander und Veljkovic im Zentrum vor Jiri Pavlenka im Tor, außen verteidigten Augustinsson und Gebre Selassie. Taktisch agierte der SVW bei der Wormatia in einem 4-3-3.
 

Osako eröffnet den Torreigen

In feinster Torjägermanier trifft Neuzugang Yuya Osako bei seinem grün-weißen Pflichtspieldebüt (Foto: nph).

Die Höhepunkte:

4. Min.: Worms hat die erste Chance des Spiels. Glockner schlägt den Freistoß gefährlich vors Werder-Tor, aber die Stürmer der Wormatia rauschen allesamt am Ball vorbei. 

9. Min.: TOOOOR! 1:0 für den SVW, Yuya Osako! Kainz dreht einen Freistoß von halblinks ganz gefühlvoll zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer. Osako wird nicht konsequent genug angegriffen, schraubt sich hoch und drückt den Ball mit dem Kopf an Keilmann vorbei in die Maschen! Guter Start für Grün-Weiß in Worms.

13. Min.: Der SVW übernimmt hier in Worms mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und kann sich die Wormser nun so gut es geht zurechtlegen. 

18. Min.: Klaassen spielt hier bisher stark auf! Dieses Mal geht er am Wormser Verteidiger vorbei und trifft mit seinem satten Linksschuss erst den Wormser Moos und dann die Latte. Schade! 

21. Min.: TOOOR! 2:0 für den SVW, Florian Kainz! Was für ein Ding! Augustinsson spielt Kainz auf halblinks frei, er überwindet erneut den überforderten Moos und haut den Ball von der Straufraumkante rechts oben in den Winkel des Wormser Tores. Ein Strahl! 

25. Min.: Dreichfachchance Werder, doch irgendwie bekommt Worms den Ball zur Ecke geklärt, die nichts einbringt. 

29. Min.: Zur Abwechslung mal wieder die Gastgeber! Nach einem ruhenden Ball kommt in der Mitte ein Wormser vor Veljkovic an den Ball, aber steht im Abseits! Gut gesehen vom Linienrichter, der Ball wäre aber auch über das Tor gegangen. 

31. Min.: TOOOR! 3:0 für den SVW, Philipp Bargfrede! Nach einer starken Balleroberung von Bargfrede spielt dieser einen Doppelpass mit Kruse, der wunderschön durchsteckt. Mindestens genauso schön der Lupfer-Abschluss über Torhüter Keilmann! Ein klasse herausgespieltes Tor! 

35. Min.: Da wird's nochmal kurz gefährlich im SVW-Strafraum! Nach einer Flanke von rechts ist es kurz unübersichtlich vor Pavlenkas Tor, aber der Ball kann geklärt werden. 

40. Min: Elfmeter für den SVW! Kruse steckt den Ball im richtigen Augenblick durch zu Davy Klaassen, der in den Strafraum eindringt und dort von Korb gefällt wird. Klare Situation. 

41. Min.: TOOOR! 4:0 für den SVW, Max Kruse! Der Kapitän legt sich den Ball zurecht und trifft! Keilmann wird verladen und springt in die rechte Ecke, der Ball schlägt tief mittig im Tor ein. 

44. Min. Tor für Worms. 4:1, Cédrick Mimbala. Nach einer der vielen Flanken steigt Mimbala in der Mitte höher als Gebre Selassie und vollendet unter Mithilfe des Pfostens und unhaltbar für Pavlenka zum 1:4.

45. Min.: TOOOR! 5:1 für den SVW, Maxi Eggestein! Nach einer eigentlich harmlosen Flanke will Radau den Ball mit der Brust auf Keeper Keilmann abtropfen lassen, doch Eggestein sprintet dazwischen und hat aus gut 3 Metern keine Mühe mehr, den Ball ins Tor der Hausherren zu schieben.

45. + 1 Min.: Halbzeit in der EWR-Arena. Nach der ersten Torannäherung nahm der SV Werder das Heft des Handelns in die Hand und zeigte dem Regionalligisten aus Worms die Grenzen auf. Souverän präsentieren sich die Grün-Weißen bisher und spielen tollen Fußball! 

Johannes Eggestein trifft in ruhiger zweiter Hälfte

Johannes Eggestein schoss das einzige Tor in Halbzeit zwei und ließ sich zurecht feiern (Foto: nph.)

46. Min.: Weiter geht's in der EWK-Arena. Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

51. Min.: Freistoß Werder! Augustinsson kommt nach einer einstudierten Variante an den von Max Kruse geschlagenen Ball und schließt  kraftvoll ab, Keilmann mit einer Glanztat! Im Nachschuss verfehlt Veljkovic das Tor nur um Zentimeter. 

57. Min.: Dorow bekommt den Ball von einem Mitspieler, dreht sich stark um Theodor Gebre Selassie, kommt aber im Endeffekt nicht am Tschechen vorbei. Gut geklärt, Theo! 

64. Min.: Klaassen hat außen viel Platz und bringt den Ball mit einer halbhohen Flanke auf Max Kruse, der sträflich freigelassen wird. Kruse verzieht aber, der Ball geht meterweit über das Wormser Tor. 

72. Min.: Ruppiges Einsteigen vom Wormser Dorow gegen Käuper, der einen Tritt in die Wade abbekommt und minutenlang behandelt werden muss. 

75. Min.: Käuper muss nach nur 10 Minuten wieder vom Feld, dafür kommt ein alter Bekannter ins Spiel. Claudio Pizarro betritt den Platz und das unter frenetischem Beifall aller Fans in der EWK-Arena! 

79. Min.: TOOOR! 6:1 für den SVW, Johannes Eggestein! Initiator des Tores war Jiri Pavlenka. Werders Nummer Eins bringt den Ball schnell raus auf Maxi Eggestein, der Meter macht und vor dem Strafraum links auf Max Kruse spielt. Der behält die Übersicht und setzt Johannes Eggestein in Szene, der per Direktabnahme zum 6:1 vollendet, stark!

89. Min.: Nochmal ein guter Kopfball von Niklas Moisander, den Keilmann aber stark pariert. 

90. + 3 Min.: Abpfiff!

Fazit: Der SVW kommt ohne Mühe eine Runde weiter! Nach Toren von Osako, Kainz, Bargfrede, Kruse und den Eggestein-Brüdern gewinnen die Grün-Weißen mit 6:1 in Worms. Einzig der Gegentreffer durch Cédrick Mimbala dürfte Chefcoach Florian Kohfeldt ein Dorn im Auge sein. Am 26. August steht dann fest, gegen wen der SVW in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals (30./31.10.) antreten muss. 

Stimmen zum Spiel

Florian Kohfeldt: "Wir waren heute auf den Punkt genau da und haben das sehr souverän über die Bühne gebracht."

Davy Klaassen: "Der frühe Führungstreffer war sehr wichtig. Danach, mit den schnellen Toren, war es dann einfach, ins Spiel zu kommen. Es ist wichtig, dass wir so in die Saison gestartet sind."

Maxi Eggestein: "Das frühe Tor war der Dosenöffner im Spiel und hat es für uns leichter gemacht. Wir haben das dann fußballerisch sehr gut gelöst. Unseren Anspruch müssen wir aber nächste Woche gegen Hannover bestätigen.“

Florian Kainz: "Ich freue mich sehr über die Auszeichnung zum "Man of the Match", aber noch mehr darüber, dass wir souverän gewonnen haben. Wir sind heute sehr gut aufgetreten, gerade in der ersten Halbzeit. Auch die Neuen haben sich super eingefügt."

Max Kruse: "Wir haben von der 1. Minute an gezeigt, dass wir weiterkommen wollen und keine Pokalsensation zulassen werden. Wir haben von Anfang an Dominanz ausgestrahlt. Für das erste Pflichtspiel war das sehr ordentlich. Jetzt freuen wir uns, aber dann richten wir den Fokus direkt auf den Bundesliga-Start gegen Hannover 96.

Stenogramm

Wormatia Worms: Keilmann - Moos, Mimbala, Ihrig, Radau - Afari (56. Demir), Korb, Graciotti, Glockner (56. Volz), Dorow - Burgio (72. Ferfelis)

Werder Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson – Bargfrede (64. Käuper) (75. Pizarro), M. Eggestein, Klaassen – Kruse, Kainz, Osako (64. J. Eggestein)

Schiedsrichter: Benedikt Kempkes 

Tore: 0:1 Osako (9.), 0:2 Kainz (21.), 0:3 Bargfrede (31.), 0:4 Kruse (41.), 1:4 Mimbala (44.), 1:5 M. Eggestein (45.), 1:6 J. Eggestein (79.)

Zuschauer: 8000