Matchplan: Alles geben

Kohfeldt-Elf fordert die Bayern

Hat einen klaren Matchplan für ein besonderes Spiel: Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 29.11.2018 // 14:37 Uhr

Von Daniel Gerdes

Die Bilanz vor dem Spiel gegen den FC Bayern spricht nicht für Grün-Weiß. Der letzte Sieg der Werderaner liegt zehn Jahre zurück. Hoffnung auf Besserung darf man dennoch haben an der Weser, denn das letzte Kräftemessen mit dem Rekordmeister von der Isar hat gezeigt, dass man auch gegen die Bayern keinesfalls chancenlos ist.

„Im Kopf habe ich nur noch das Spiel aus der Rückrunde letztes Jahr. Da hatten wir auf jeden Fall die Möglichkeit, in München zu gewinnen“, erinnert sich Chefcoach Florian Kohfeldt an das letzte Duell der beiden Klubs. Wie schwer es ist, die Münchener zu bespielen und am Ende der 90 Minuten etwas Zählbares mitzunehmen, ist dem 36-Jährigen aber auch bewusst: „Gegen die Mannschaft wird es nie leicht, aber auch nicht unmöglich.“

Bereits im Januar zeigten Max Kruse und Co. gegen die Bayern, dass sie keinesfalls chancenlos sind (Foto: nph).

In puncto Matchplan sieht er seine Mannschaft gegen Lewandowski, Mülller und Co. gut aufgestellt und lässt ein wenig tiefer blicken: „Der Konter wird am Samstag ein wichtiges Element in unserem Spiel darstellen. Aber wie immer wollen wir unser Spiel durchbringen, mutigen Kombinationsfußball spielen und im letzten Drittel immer wieder Tempoaktionen hervorrufen, um so gefährlich zu werden“. Dass das ein Mittel sein kann, um die Bayern zu verunsichern, haben diverse Bundesligisten in jüngster Vergangenheit bewiesen.
„Wir werden immer mal wieder Platz zum Kontern bekommen gegen diese Mannschaft. Wichtig ist dann, auch Ballbesitzphasen zu haben und punktuell zu versuchen, aktiv den Ball zu erobern“, so das mögliche grün-weiße Erfolgsrezept gegen die Münchener.

Von seinen Spielern fordert der Übungsleiter der Bundesliga-Profis „hohen Anspruch, Mut und eigenverantwortliches Freilaufverhalten. Sie müssen in jedem Moment anspielbar sein und defensiv im richtigen Moment Doppeln, aber auch in den Eins-gegen-Eins-Duellen konzentriert sein“, um gegen die individuelle offensive Klasse der Bayern zu bestehen.

Vorfreude auf das Spiel am Samstag (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) haben alle im Werder-Umfeld. „Wir sind alle heiß auf das Spiel und wollen punkten“, betont auch Maximilian Eggestein vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern. Und das kommt nicht von ungefähr, denn mit einem eventuellen Sieg wäre man in der Tabelle punktgleich mit der Kovac-Elf.