Dank unglaublicher Konsequenz hoch hinaus

Kurzpässe am Freitag

Maximilian Eggestein überzeugt beim SV Werder durch konstant gute Leistungen (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 21.09.2018 // 12:46 Uhr

+++ Steil bergauf: Tor im DFB-Pokal in Worms. Assist in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt. Tor gegen den 1. FC Nürnberg. Maximilian Eggestein überzeugt derzeit beim SV Werder mit Top-Leistungen und das nicht erst seit dieser Spielzeit. Schon in der vergangenen Saison zählte die Nummer 35 der Grün-Weißen zu den absoluten Stammspielern. „Wir haben Maxi gegenüber eine sehr hohe Wertschätzung“, betont Frank Baumann. Der 21-Jährige  hat es aus dem WERDER Leistungszentrum über die U 17, U 19 und U 23 bis zu den Profis geschafft. „Wir sind über seine Entwicklung sehr erfreut“, lobt der Geschäftsführer Fußball. Auch Cheftrainer Florian Kohfeldt ergänzt: „Wenn man sich seine Entwicklung anschaut, ist diese immer stetig.“ Doch der 21-Jährige spielt längst nicht nur beim SV Werder eine tragende Rolle. Auch in der deutschen U 21- Nationalmannschaft ist er ein wichtiger Bestandteil. Wohin führt sein Weg? „Er ruft seine Leistungen in einer unglaublichen Konsequenz ab“, lobt Baumann. „Wenn es so weiter geht, ist er früher oder später ein Kandidat für die A-Nationalmannschaft.“ +++

+++ Verlängertes Werder-Weekend: Ihr kriegt einfach nicht genug vom SV Werder? Dann kommt euch dieses Wochenende absolut gelegen! In den nächsten vier Tagen gibt es die volle Werder-Dröhnung: Der Startschuss fällt am Samstag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker) in der WWK Arena, wenn die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt auf den FC Augsburg trifft. Schon am Sonntag, 23.09.2018, um 14 Uhr geht es im Stadion ‚Platz 11‘ weiter. Nach dem souveränen 3:0-Auftaktsieg in der Allianz-Frauen-Bundesliga treffen die Werder-Frauen auf Bayer 04 Leverkusen (ab 14 Uhr im Twitter-Ticker). Direkt am Montag, 24.09.2018, rollt auf ‚Platz 11‘ erneut der Ball. Um 20.15 Uhr empfängt Werders U 23 den FC St. Pauli II zum Nordduell (zum Livestream). Den Abschluss der Vier-Tage-Werder-Dröhnung machen wiederum Max Kruse, Nuri Sahin und Co. im Weser-Stadion. Die grün-weißen Profis treffen am fünften Bundesliga-Spieltag am Dienstag, 25.09.2018, um 18.30 Uhr auf Hertha BSC. Kommt vorbei und unterstützt euren SVW! +++

Jetzt Tickets fürs Hertha-Spiel sichern!

Martin Harnik ist ein sehr wichtiger Faktor im Spiel der Grün-Weißen (Foto: nordphoto).

+++ Ein wichtiges Puzzleteil im Werder-Spiel: Nach seinen ersten Pflichtspielen für den SV Werder in dieser Spielzeit zieht Martin Harnik unter der Woche eine erste Bilanz. „Ich sehe mich nicht unumstritten“, verrät er. Ein Scorerpunkt gelang ihm bislang nicht und die Grün-Weißen haben gerade in der Offensive viele Alternativen. „Es gibt nicht mehr die elf Stammspieler, die jede Partie spielen. Es wird immer wieder zu Wechseln und Variationen kommen“, erläutert Cheftrainer Florian Kohfeldt. Dennoch sei Harnik ein sehr bedeutsamer Spieler. „Immer wenn er fit war, hat er von Anfang an gespielt. Das demonstriert wie wichtig er ist“, stellt der Cheftrainer klar. Der österreichische Angreifer bringe enormen Zug zum Tor mit, suche immer wieder die Tiefe und sei dadurch ein wichtiges Element in Werders Spielidee. „Trotzdem muss er sich noch an Laufwege und daran, wie wir mit gewissen Situationen im Spiel umgehen, gewöhnen. Dieser Prozess dauert ein bisschen“, so Kohfeldt, der aber noch einmal die Wichtigkeit Harniks auf und neben dem Platz unterstreicht. „Er ist im Mannschaftsrat und einer der Führungsspieler“, betont der Werder-Coach. +++

+++ Beat the pro: Es wiederholt sich Jahr für Jahr. Sehnsüchtig erwarten alle FIFA-Zocker im September die neue Ausgabe des EA Sports-Klassikers. Und vor dem offiziellen FIFA 19-Release am Freitag, 28.09.2018, habt ihr schon am kommenden Dienstag, 25.09.2018, die Chance, vor dem Spiel der Werder-Profis gegen Hertha BSC das neue FIFA 19 gegen Werders eSPORTS-Profis zu zocken. Du gegen MoAubameyang. Du gegen MegaBit98. Beat the pro in der Fan-Welt am Weser-Stadion! Ab 14.30 Uhr geht’s los. Kommt vorbei und zeigt, was ihr an der Konsole draufhabt! +++

+++ Dort, wo die Grün-Weißen auch hinwollen: Die Ex-Werderaner Izet Hajrovic und Zlatko Junuzovic starteten siegreich in die neue Europa-League-Saison. Der ehemalige Rechtsaußen des SV Werder erwischte einen echten Sahne-Tag. Hajrovic feierte nicht nur einen 4:1-Erfolg mit Dinamo Zagreb gegen Fenerbahce, sondern erzielte dabei auch noch einen Doppelpack. Ebenfalls siegreich gestalteten auch RB Salzburg und Junuzovic den Abend. Werders Ex-Kapitän setzte sich gegen RB Leipzig knapp mit 3:2 durch. Der Österreicher wurde jedoch erst in der 86. Minute eingewechselt. Dagegen verloren Marc-Andre Kruska und Leon Jensen, die in der vergangenen Saison noch für Werders U 23 aktiv waren, ihr Europacup-Debüt mit F91 Düdelingen gegen den AC Mailand mit 0:1. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Starker Start: Mit dem 2:0-Auswärtssieg auf Schalke sammelt Werder weiter fleißig Punkte. Aktuell stehen die Grün-Weißen mit 17 Punkten aus acht Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. So einen starken Saisonstart gab es zuletzt vor 13 Jahren. In der Saison 2005/2006 erreichte Werder nach dem achten Spieltag sogar 19 Punkte und besetzte ebenfalls den dritten Tabellenplatz. Am selben Spieltag...

22.10.2018

+++ Von Zeitzonen und Testspielgegnern: Das Wintertrainingslager absolviert Werder in Kooperation mit der DFL im fernen Südafrika. Vom 03. bis 12.01.2019 wird sich die Mannschaft um Cheftrainer Kohfeldt in Johannesburg auf die Rückrunde vorbereiten. Dass die lange Reise kein Problem für die Mannschaft darstellen wird, verdeutlichte Florian Kohfeldt am Donnerstag in der Pressekonferenz. „Aufgrund...

19.10.2018

+++ Ex-Werderaner zufrieden mit der Entwicklung: Bei Per Mertesackers Abschiedsspiel drehte sich  vieles um den Ex-Nationalspieler, doch die ehemaligen Werder-Spieler äußerten sich auch zum aktuellen sportlichen Werdegang der Grün-Weißen. Patrick Owomoyela, der von 2005 bis 2008 das Werder-Trikot trug, zeigte sich sehr zufrieden mit der Arbeit von Cheftrainer Florian Kohfeldt und lobte die „bunte...

15.10.2018

+++ Kaum im Spiel, schon erfolgreich: 143 Sekunden lagen am Freitagabend zwischen der Einwechselung von Johannes Eggestein und dem Einschlag zum 2:0-Endstand. Sein allererstes Bundesligator erzielte der Nachwuchsstürmer mit seinem ersten Ballkontakt an diesem Abend. „Es war ein geiles Gefühl“, freute sich der 20-Jährige hinterher. Von den Teamkollegen erhielt der fleißige Eggestein jede Menge Lob....

08.10.2018

+++ Kopf hoch, Milos! Das Bundesligawochenende kurz nach seinem 23. Geburtstag lief für Werder Innenverteidiger Milos Veljkovic alles andere als optimal. Nach wiederholtem Foulspiel musste er bereits in der 36. Minute mit der gelb-roten Karte den Platz verlassen und die unglückliche 2:1 -iederlage seiner Kollegen von der Tribüne aus miterleben. Für den Abwehrspieler war es der erste Platzverweis...

01.10.2018

+++ Variabilität im Angriff: Theodor Gebre Selassie, Yuya Osako, Milot Rashica, Maximilian Eggestein, Max Kruse, Davy Klaassen, Martin Harnik und Milos Veljkovic – acht Werderaner, acht Torschützen. „Wir haben eine große Variabilität im Angriff“, freut sich Florian Kohfeldt. „Wir sind nicht auf ein Mittel in der Offensive festgelegt: Wir treffen nach Kontern, nach Standards oder aus dem...

28.09.2018

+++ Klaassen löst Eggestein ab: Wenn ein 25-Jähriger das Erbe eines 21-Jährigen antritt, dann klingt das zunächst gewöhnungsbedürftig. Bei Werder ist genau das zur neuen Saison eingetreten. Davy „Pferdelunge“ Klaassen hat Maximilian „Kilometerfresser“ Eggestein als laufstärksten Spieler der Bundesliga abgelöst. Auch am 5. Spieltag legte der niederländische Neuzugang wieder die weiteste Strecke...

26.09.2018

+++ Historischer Pizarro: Es läuft die 14. Spielminute zwischen dem FC Augsburg und dem SV Werder. Für Claudio Pizarro ein Meilenstein: Seine interne Bundesliga-Uhr schlägt um – von 29.999 auf 30.000. Unglaubliche 30.000 Minuten stand der Werderaner zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Platz im deutschen Oberhaus. Doch damit nicht genug: Dank des 3:2-Auswärtserfolges (zum Spielbericht) der...

24.09.2018