Caldirola im Kreise der Kollegen

Auch Florian Grillitsch zurück im Teamtraining

Nach langer Verletzung ist Luca Caldirola endlich wieder beim Teamtraining dabei (Foto: WERDER.DE).
Profis
Dienstag, 03.01.2017 // 14:49 Uhr

Von David Steinkuhl

Viele Augen waren beim Trainingsauftakt am gestrigen Montag auf Werder-Neuzugang Thomas Delaney gerichtet. Neben dem aus Kopenhagen an die Weser gewechselten Delaney dürfte es aber auch für einen anderen Grün-Weißen ein besonderes Training gewesen sein: Luca Caldirola absolvierte das erste Mal seit er Anfang September im Spiel gegen den FC Augsburg einen Knöchelbruch erlitt wieder Teile des Mannschaftstrainings. Und auch Florian Grillitsch, der in der Schlussphase der Hinrunde aufgrund von Oberschenkelbeschwerden passen musste, war wieder am Ball.

Nach einigen Rehaeinheiten im Dezember zeigte sich Caldirola sichtlich erfreut darüber, endlich wieder gemeinsam mit den Kollegen den Trainingsplatz zu betreten. „Nach einer so langen Verletzungszeit bin ich sehr glücklich, gestern endlich wieder bei der Mannschaft gewesen zu sein“, so Werders Verteidiger und fügte hinzu: „Ich habe schon im letzten Monat viel gearbeitet und auch im Urlaub noch einiges aufholen können, jetzt macht es einfach Spaß wieder mit dem Ball zu arbeiten.“

Florian Grillitsch ist ebenso wieder zurück im Kreise der Mannschaft (Foto: WERDER.DE).

Werder-Coach Alexander Nouri zeigte sich ebenso optimistisch: „Luca wird jetzt progressiv immer weiter ins Training eingebaut. Wir hoffen, dass er dann innerhalb der nächsten zwei Wochen wieder zur vollen Verfügung stehen wird“, so der Trainer der Grün-Weißen.

Ähnlich gut vorbereitet ist Florian Grillitsch aus dem kurzen Weihnachtsurlaub nach Bremen zurückgekehrt. Wie Caldirola begann er auch der Österreicher wieder mit dem Teamtraining und nahm an den ersten Übungen mit dem Ball teil, danach arbeiteten die beiden Rückkehrer weiter individuell. „Klar haben wir immer noch einen kleinen Rückstand, was die Fitness angeht“, gab Grillitsch zu, „jetzt haben wir aber noch das Trainingslager in Spanien und wollen pünktlich zum Rückrundenstart wieder topfit sein und angreifen.“