Länderspieljahr abgeschlossen!

Im eisigen Mlada Boleslav absolvierte Theodor Gebre Selassie das letzte Länderspiel für 2016 (Archivfoto: nph).
Profis
Mittwoch, 16.11.2016 // 12:03 Uhr

Von David Steinkuhl

Die Länderspielpause ist beendet, nach und nach kehren Werders Nationalspieler an die Weser zurück. Für die grün-weißen Internationalen standen zum Abschluss des Länderspieljahres noch einige Test- und Qualifikationsspiele auf dem Programm. WERDER.DE fasst die letzten internationalen Einsätze der SVW-Profis in 2016 zusammen.

In Mlada Boleslav empfingen die sehr dürftig in die Qualifikation gestarteten Tschechen die dänische Nationalmannschaft um Ex-Werderaner Jannik Vestergaard und den zukünftigen Grün-Weißen Thomas Delaney. Theodor Gebre Selassie begann auf seiner angestammte Rechtsverteidigerposition und entwickelte in den 66 Minuten, die er auf dem Platz stand, in mehreren Szenen Torgefahr. Im Netz landete jedoch keine seiner Schussmöglichkeiten, am Ende stand ein leistungsgerechtes 1:1 auf dem Spielberichtsbogen.

Trafen sich in Piräus wieder: Izet Hajrovic und Thanos Petsos (Foto: WERDER.DE).

Das gleiche Ergebnis gab es beim Werder-Duell in WM-Qualifikationsgruppe H zwischen Bosnien und Herzegowina mit Izet Hajrovic und den Griechen mit Thanos Petsos. Hajrovic stand bis zur 87. Minute auf dem Rasen, konnte den späten Ausgleich der Hellenen in der fünften Minute der Nachspielzeit also auch nicht mehr verhindern. Thanos Petsos wurde nicht eingewechselt.

László Kleinheisler und seine Ungarn meisterten die Pflichtaufgabe in Andorra und gewannen mit 4:0, der an Darmstadt 98 ausgeliehene Mittelfeldspieler verließ das Spielfeld in der 74. Minute. Am Dienstagabend empfingen die Ungarn dann Schweden zum Test, bei der 0:2-Niederlage bekam Kleinheisler aber eine Pause.

Einen schwachen Start in die finale Runde der nordamerikanischen WM-Qualifikation legte das US-Nationalteam von Trainer Jürgen Klinsmann hin. Nach der 1:2-Niederlage gegen Mexiko am Samstag setzte es am frühen Mittwochmorgen (deutscher Zeit) eine herbe 0:4-Klatsche in Costa Ricas Hauptstadt San José. Aron Jóhannsson traf keine Schuld an der Pleite, er blieb 90 Minuten auf der Bank.

Erfolgreicher verlief da das Debüt von Michael Zetterer in der deutschen U 21-Nationalmannschaft. Werders Schlussmann zeigte eine sehr souveräne Leistung in der ersten Halbzeit gegen EM-Gastgeber Polen und hielt seinen Kasten sauber. Zur Pause ersetzte ihn Timon Wellenreuther vom FC Schalke 04, der zwar ebenfalls tolle Aktionen hatte, beim Treffer des Tages zum 0:1 war aber auch er machtlos. Leon Guwara muss noch auf sein Debüt für das Juniorenteam von Stefan Kuntz warten, der Darmstädter wurde nicht eingewechselt.

Drei Werder-Profis hielten während der Bundesligapause mit ihren Nationalteams in Trainingslagern im sonnigen Spanien auf. Niklas Schmidt und Johannes Eggestein schlugen mit Deutschlands U 19 ihre Zelte in der Nähe von Barcelona auf. Den einzigen Test im Rahmen der Reise verlor man gegen Tschechien mit 1:2, Niklas Schmidt durfte in der zweiten Hälfte ran. Eggestein, der leicht angeschlagen mit auf die iberische Halbinsel gekommen war, wurde nicht eingesetzt.

Noch weiter südlich, und zwar in Marbella, hielt sich Ulisses García mit der Schweizer U 21 auf. Auch den zweiten Test gegen Russland innerhalb von vier Tagen konnten die Eidgenossen dort für sich entscheiden (3:2), García wirkte in den letzten 22 Minuten mit.