Bauer kehrt ins Teamtraining zurück

Robert Bauer ist leidglich zwölf Tage nach seiner Verletzung zurück im Teamtraining (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 13.04.2017 // 13:10 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Robert Bauer wird nur zwölf Tage nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk erstmals wieder Teile des Teamtrainings absolvieren. Der 22-Jährige kehrt am Donnerstagnachmittag in den Kreis der Mannschaft zurück, wie Cheftrainer Alexander Nouri ankündigte. "Robert wird heute Nachmittag wieder trainieren. Die medizinische Abteilung hat einen guten Job gemacht, er hat mit seiner Mentalität dazu beigetragen, dass es so schnell ging. Wir werden anschließend schauen, wie er die Belastung verkraftet hat", so Nouri auf der Pressekonferenz am Mittag.

Ob es bereits für einen Einsatz im Nordderby gegen den Hamburger SV am Ostersonntag, 16.04.2017, um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) reicht, ist noch unklar. Bauer war beim Auswärtsspiel in Freiburg noch vor der Halbzeitpause ausgewechselt worden. Im Zweikampf Ex-Werderaner Aleksandar Ignjovski hatte sich der Verteidiger einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zugezogen. Die Schmerzen sind ihm noch allzu präsent, wie Bauer im Interview mit WERDER.DE betont: "Vor allem die Erstbehandlung in der Kabine als der Doktor am Knöchel herumgedrückt hat. Ich bin fast gestorben." Doch nur knapp zwei Wochen später hat er sich schon wieder ins Mannschaftstraining zurückgekämpft...