"Kratzen, kämpfen, beißen"

Zlatko Junuzovic will mit seinen Teamkollegen gegen Bayern München alles geben (Foto: nph).
Profis
Donnerstag, 15.10.2015 // 15:08 Uhr

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE

Wie jede Partie startet auch das Heimspiel am Samstag gegen den Rekordmeister aus München "beim Stand von Null zu Null", wie Cheftrainer Viktor Skripnik noch einmal verdeutlichte. Ab 15.30 Uhr haben die Grün-Weißen deshalb, trotz aktueller Dominanz des FC Bayern, die Chance auf Punkte. Mit "Härte, Zweikämpfen und dem absoluten Willen" soll sich Skripniks Team gegen die Topspieler des Tabellenführers behaupten.

 

Linksverteidiger Ulisses Garcia freut sich auf die Herausforderung. „Natürlichen haben wir Respekt vor den Bayern, aber wir wollen sie richtig ärgern und mindestens unentschieden spielen!" Welcher Spieler vor einem Jubiläum steht, welcher Werderaner zuletzt ein überrragendes Spiel gegen den FCB ablieferte und vieles mehr erfahren Sie im Folgenden.

Wussten Sie schon, dass ...

... Ulisses Garcia beim Heimspiel gegen die Bayern auf eines seiner Vorbilder trifft? Der Schweizer ist heiß auf das Duell mit seinem Idol und Österreichs A-Nationalspieler David Alaba. Besonders seine rasante Entwicklung und seine Polyvalenz beeindrucken "Uli". „Da kann ich mir noch einiges abgucken", so der Linksverteidiger.

... Cheftrainer Viktor Skripnik aus seiner aktiven Zeit eine positive Bilanz gegen den Rekordmeister vorweisen kann? Als Spieler des SV Werder gewann Skripnik drei seiner sechs Spiele gegen die Bayern. Zwei Partien endeten unentschieden und nur eine ging verloren.

... es laut Skripnik trotz der Omnipräsenz schwer sei, sich perfekt auf den FC Bayern einzustellen? "Die Bayern kann man überall verfolgen. Zweimal die Woche sieht man sie im Fernsehen in der Champions League, dem DFB-Pokal oder der Bundesliga spielen. Man kennt sie gut, doch 100-prozentig kann man sie dennoch nicht analysieren und sie haben zudem unglaubliche Spieler in ihren Reihen", so der Cheftrainer der Grün-Weißen. 

... Claudio Pizarro sein 125 Tor im Werder-Dress erzielen könnte? Der Peruaner trifft 108 Tage nach seinem Vertragsende beim FC Bayern auf die alten Kollegen. Für die Münchner traf "Piza" in Pflichtspielen 125-mal, für die Grün-Weißen 124-mal. Ausgerechnet gegen den alten Arbeitgeber könnte Pizarro gleichziehen.

... Clemens Fritz erneut vor einem Jubiläum steht? Bereits zum 250-mal könnte der Kapitän des SV Werder in grün-weiß auflaufen!

Torwarttrainer Christian Vander war der letzte Werder-Keeper, dem gegen den FC Bayern ein "Zu-Null-Spiel" gelang (Archivfoto: nph).

... Christian Vander der letzte Werder-Keeper war, dem gegen Bayern ein "Zu-Null-Spiel" gelang? Der heutige Torwarttrainer der Grün-Weißen war im März 2009 der letzte Bremer Schlussmann, der seinen Kasten gegen die Münchner sauber hielt. Der SV Werder erkämpfte sich das damalige 0:0-Unentschieden sogar in Unterzahl.

... Claudio Pizarro diese Partie am besten kennt? Insgesamt 26-mal lief der Peruaner entweder für Werder gegen Bayern oder für Bayern gegen Werder auf. Beim bevorstehenden Match könnte Pizarro nun zum 12. Mal den Werder-Dress bei dieser Spielpaarung tragen.

... der SV Werder gegen die Bayern die beste Bilanz aller Bundesligisten vorweisen kann? Auch wenn die letzten Partien gegen den Rivalen aus dem Süden verloren gingen, können die Grün-Weißen auf eine vernünftige Bilanz zurückblicken. 26-mal konnten die Werderaner in der Bundesliga gewinnen.

... der FC Bayern besonders im zweiten Durchgang eines Spiels zu überzeugen weiß? Wäre zur Halbzeit Schluss gewesen, hätten die Bayern in der Bundesliga zehn Punkte weniger auf dem Konto und nur eine Torbilanz von 6:4. Nach der Pause jedoch trafen sie im Schnitt alle 16 Minuten und ließen kein Gegentor zu (22:0 Tore).

Christian Dingert leitet das Spiel gegen den FC Bayern München (Foto: nph).

... Schiedsrichter Christian Dingert das Heimspiel gegen den FC Bayern leiten wird? Der Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle ist seit 2002 DFB-Schiedsrichter. Als Assistent stand er in der Bundesliga lange im Team von Wolfgang Stark an der Linie, in seiner letzten Saison als Schiedsrichterassistent unterstützte er Manuel Gräfe. Im Juni 2010 wurde er vom DFB als Bundesligaschiedsrichter nominiert und gab sein Debüt am 12. September. Assistieren werden am Samstag Tobias Christ und Thorsten Schiffner. Das Amt des Vierten Offiziellen wird Harm Osmers übernehmen.

... Punkte in diesem Spiel für Thomas Eichin nicht oberste Priorität haben? "Ich verlange von meinen Spielern nicht zwingend Punkte gegen München zu holen, aber ich möchte, dass wir uns gut präsentieren, den Zuschauern zeigen, dass wir dagegen halten und einfach alles geben. Dann schauen wir, was dabei rauskommt", so der Geschäftsführer Sport. 

... dieses Match im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das Club-Media-Team live aus dem Bremer Weser-Stadion und wird 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

... das Spiel bereits ausverkauft ist? Wie so häufig in der Vergangenheit gibt es keine Karten mehr für das Heimspiel gegen den Rekordmeister. Ohne Tickets lohnt sich eine Anreise zum Spiel nicht.

... es auch am Samstag wieder den WERDER.TV-Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann über die Werder-App und auf der mobilen Internetseite des SV Werder fleißig getippt werden. Unter allen Mitspielern, die richtig getippt haben, werden pro Werder-Heimspiel ein exklusiver 1-Monats-Zugang für WERDER.TV sowie eine original signierte Autogrammkarte eines im Spiel eingesetzten Profis des SVW verlost. Hier geht es zum Gewinnspiel (nur mobil möglich).