Ulisses Garcia fraglich, Mittelhandbruch bei Bargfrede

Ulisses Garcia kehrte mit Knieproblemen von seiner Länderspielreise zurück an die Weser (Archivfoto: nph).
Profis
Donnerstag, 19.11.2015 // 17:39 Uhr

Cheftrainer Viktor Skripnik hat am Donnerstag gleich zwei unerfreuliche Nachrichten hinnehmen müssen. Zum einen kehrte Ulisses García mit Knieproblemen von seiner Länderspielreise mit der U 21-Auswahl der Schweiz zurück an die Weser und wird vorerst nicht mittrainieren, zum anderen hat sich Philipp Bargfrede einen Mittelhandbruch an der linken Hand zugezogen.

Am Montag stand Ulisses García noch beim EM-Qualifikationsspiel zwischen den Junioren der Schweiz und England über die volle Distanz auf dem Platz, die Rückkehr in die Hansestadt war jedoch geprägt von Knieproblemen. Ob ein Einsatz des Jungprofis beim Spiel am Wochenende gegen den VfL Wolfsburg in Frage kommt, steht noch nicht fest. Der Schweizer muss von Tag zu Tag schauen. 

Philipp Bargfrede wird dagegen zum Duell mit den Wölfen eine spezielle Manschette erhalten - und einsatzbereit sein. Der Mittelfeldmotor des SV Werder trainierte trotz der Verletzung am Donnerstagnachmittag mit seinen Mannschaftskollegen.

Von Svend-Philipp Kallmayer