Werder unterliegt 1:2 in Frankfurt

Die Grün-Weißen konnten nach einer umkämpften Partie in Frankfurt keine Punkte mit nach Bremen nehmen (Foto: nph).
Profis
Samstag, 19.12.2015 // 17:22 Uhr

Von Michael Runge

Für den SV Werder endet das Fußballjahr 2015 mit einer Niederlage. Die Grün-Weißen gingen im Spiel gegen Eintracht Frankfurt zwar durch Claudio Pizarro in Führung, konnten aber nach den Treffern von Alex Meier und Stefan Aigner keinen Ausgleich mehr erzielen.

Aufstellung und Formation: Werder läuft gegen die Eintracht mit der identischen Startelf aus dem erfolgreichen DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach auf. Kapitän Clemens Fritz und Mittelfeld-Motor Philipp Bargfrede haben sich rechtzeitig fit gemeldet und spielen folgerichtig von Beginn an.

6. Minute: Nach ruhigen ersten fünf Minuten hat Werder die erste große Möglichkeit in Führung zu gehen, allerdings scheitert Levin Öztunali nach Vorarbeit von Anthony Ujah an Eintracht-Keeper Hradecky. Ujah bekommt beim Nachschuss die Chance auf den ersten Treffer der Partie, allerdings wird sein Versuch von einem Frankfurter Abwehrspieler zur Ecke abgewehrt.

8. Minute: Die Partie hat nun deutlich an Fahrt gewonnen, denn auch Frankfurt meldet sich in Person von Stefan Aigner das erste Mal vor dem Bremer Tor. Wiedwald lenkt den Ball jedoch souverän zur Ecke ab.

18. Minute: Frankfurt drückt Werder jetzt tief in die eigene Hälfte. Erneut hat Aigner die Führung auf dem Fuß. Der Schuss des Rechtsaußen landet aber ein gutes Stück über dem Gehäuse der Werderaner.

27. Minute: Nachdem Frankfurt in der Anfangsphase die bessere Mannschaft war, hat sich das Blatt gewendet. Anthony Ujah spielt Claudio Pizarro sehr schön frei. Der Peruaner zieht im Strafraum freistehend ab, Hradecky ist jedoch schnell unten und hält den Ball.

Führung und Ausgleich in zwei Minuten

Claudio Pizarro brachte die Grün-Weißen mit einem sehenswerten Treffer in Führung (Foto: nph).

29. Minute: TOOOOR für Werder! Ex-Werderaner Ignjovski legt den Ball am Strafraum unfreiwillig auf Claudio Pizarro. Der Stürmer nimmt den Ball mit der Brust an und versenkt ihn anschließend per Drop-Kick im Netz der Hessen.

31. Minute: Die Eintracht liefert die postwendende Antwort und erzielt den Ausgleich. Frankfurts Torjäger Alex Meier trifft per Kopf aus kurzer Distanz zum 1:1-Unentschieden.

48. Minute: Der erste Angriff der Eintracht im zweiten Durchgang landet im Tor vom SVW. Youngster Florian Grillitsch spielt am eigenen Strafraum einen Fehlpass. Frankfurt schaltet schnell und über Seferovic landet der Ball bei Aigner. Frankfurts Offensivspieler stochert den Ball über Felix Wiedwald ins Netz der Grün-Weißen.

52. Minute: Die nächste große Gelegenheit für die SGE. Seferovic läuft völlig allein auf Wiedwald zu. Werders Keeper bleibt jedoch sehr lange stehen und pariert den Schuss von Frankfurts Stürmer glänzend. Den Nachschuss setzt Seferovic anschließend auf das Tornetz.

62. Minute: Erneut stürmt Seferovic auf den Kasten von Felix Wiedwald zu. Diesmal zielt der Frankfurter aber so weit daneben, dass es anschließend einen Einwurf für Werder gibt. Da dürfte die vorherige Szene noch im Kopf von Seferovic herumgeschwirrt haben. 

70. Minute: Werder drückt nun auf den Ausgleich. Durch die Einwechslungen von Ulisses Garcia und Fin Bartels signalisiert Viktor Skripnik, dass er mehr in die Offensive investieren will. Allerdings fehlen im zweiten Durchgang bis dato klare Torchancen für die Grün-Weißen. 

Zu wenig Durchschlagskraft

Florian Grillitsch und Co. konnten sich im zweiten Durchgang keine klaren Torchancen erspielen (Foto: nph).

77. Minute: Gebre Selassie bringt den Ball von rechts in den Strafraum. Dort behindern sich Ujah und Bartels gegenseitig beim Abschluss. Der Ball landet weit neben dem Tor von Hradeckey. Ärgerlich!

90. Minute: Werder spielt nach vorne. Frankfurt kontert. Allerdings lässt Seferovic freistehend vor Wiedwald den nächsten Hochkaräter liegen.

Fazit: Nachdem Frankfurt in der Anfangsphase des Spiels die deutlich stärkere Mannschaft war, kamen die Grün-Weißen von Minute zu Minute immer besser in die Partie und erzielten die verdiente Führung durch Claudio Pizarro. Allerdings musste Werder bereits zwei Minuten nach Pizarros Treffer den bitteren Ausgleich durch Alex Meier hinnehmen. Im zweiten Durchgang hatte die SGE die klareren Torchancen und sich den Sieg durch eine kompakt stehende Defensive erkämpft. 

Stimmen und Highlights der Partie auf WERDER.TV und WERDER.DE folgen im Laufe des Abends.