Wertschätzung und Einschätzung

Kurzpässe am Freitag

Co-Trainer Torsten Frings erklärt Neuzugang Papy Djilobodji eine Übung (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 22.01.2016 // 12:07 Uhr

+++ Djilobodji schätzt Frings: Werders neuer Verteidiger Papy Djilobodji beschäftigt sich nicht erst seit seinem Wechsel an die Weser mit dem SVW. „Ich habe viel von Werder gesehen. Vor allem erinnere ich mich gerne an Torsten Frings. Er war ein großartiger Mittelfeldspieler", schwärmte der Neuzugang von seinem jetzigen Co-Trainer. Frings bestritt 446 Pflichtspiele für Werder, davon 25 in der Champions League. Zudem lief Frings, der auch in der nordamerikanischen MLS aktiv war, 78 Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf. Einer seiner größten Erfolge war das Erreichen des WM-Finals 2002. Erfolge, die auch bei Djilobodji einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. +++

Laszlo Kleinheislerwird zukünftig die Rückennummer 6 tragen (Foto: nph).

+++ Starke Unterstützung zum Rückrundenauftakt: Das Team von Viktor Skripnik kann zum Rückrundenauftakt auf Schalke am Sonntag auf zahlreiche Unterstützung hoffen. Circa 3.500 grün-weiße Anhänger werden in der Veltins-Arena zum ersten Pflichtspiel des Jahres erwartet. +++

+++ Nummernvergabe: Innerhalb von zwei Tagen präsentierten Thomas Eichin und Rouven Schröder zwei Neuzugänge. László Kleinheisler und Papy Djilobodji verstärken den SV Werder. Im Spielbetrieb wird der senegalesische Innenverteidiger Djilobodji die Nummer 3 tragen, die zuletzt der an Darmstadt ausgeliehene Luca Caldirola trug. Kleinheisler wird mit der Rückennummer 6 auflaufen, die bis zum Sommer Cedrick Makiadi überstreifte. +++

+++ Junuzovic selbstkritisch: Am Donnerstagabend war Zlatko Junuzovic zu Gast im „Sportblitz". Beim Talk mit Moderator Felix Krömer zeigte sich der Österreicher selbstkritisch in puncto Hinrunde. „Ich habe zwei Wochen lang einen grippalen Infekt gehabt, Antibiotika genommen und bin dann zu früh wieder eingestiegen. Da bin ich selbst Schuld daran", äußerte sich Junuzovic. Er habe es in der Folge nicht geschafft, den eigenen Körper wieder auf Hochleistung zu bringen. Den gesamten Talk gibt es hier noch einmal zum Nachschauen. +++

Bild mit Image Zoom

+++ 18 Klubs, 18 Elfmeter: Zum Rückrundenstart treten bei der internationalen #18towin-Challenge von Fox Sports und der Deutschen Fußball Liga (DFL) von allen 18 Bundesligisten jeweils ein Spieler und ein Keeper beim Elfmeterschießen gegeneinander an. Bei Werder schnappte sich Jannik Vestergaard das Leder, Felix Wiedwald gab alles, um den Treffer zu verhindern. Ob der Ball reinging, wird ab dem heutigen Freitagabend 20.30 Uhr bei Fox Sports und auf den Twitter- sowie Facebook-Kanal des weltumspannenden Sport-Senders aufgelöst. Fans haben dort oder auf der Seite www.18towin.com die Chance, mit zu raten und zu gewinnen. +++

+++ Meet & Greet mit Borowski: Auch in diesem Jahr haben alle Werder-Mitglieder wieder die Chance auf ein unvergessliches Erlebnis. Im Rahmen des Heimspiels gegen Hertha BSC gibt es ein exklusives „Meet & Greet" mit Tim Borowski zu gewinnen. Der heute 35-jährige durchlief Werders U 17 sowie U 19 und absolvierte insgesamt 294 Pflichtspiele für das Profi-Team. Alle Mitglieder, die das „Meet & Greet" mit dem früheren Nationalspieler am Samstag, 30.01.2016, gewinnen wollen, können eine Mail mit Name, Mitgliedsnummer und Betreff „Mitglied des Spieltags" an mitglieder-service@werder.de schicken. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 25.01.2016. Jetzt teilnehmen! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Botschafter für die Bundesliga: Unmittelbar vor dem „Doppelpack“ gegen die Bayern in Pokal und Liga wird die Frage nach Claudio Pizarros Zukunft noch einmal heiß diskutiert. Wird der Werderaner nach seiner aktiven Karriere Botschafter für den FC Bayern? „Das ist ja keine neue Geschichte. Ich glaube, dass die Bayern die Botschafterrolle schon vor einigen Jahren angeboten haben“, erörtert Frank...

19.04.2019

+++ Die Glückszahl drei: Davy Klaassen wird sich noch genau daran erinnern. Im Hinspiel gegen den SC Freiburg hatte der Niederländer die Führung auf dem Kopf, scheiterte jedoch an SC-Keeper Alexander Schwolow. Am Wochenende machte es Klaassen besser, weit besser. Momentan ist der 26-Jährige in absoluter Top-Form und für den SV Werder unverzichtbar. Drei Tore in den vergangenen drei Spielen - das...

15.04.2019

+++ Gezielte Maßnahme vor dem Endspurt: Joshua Sargent musste in den vergangenen Wochen geduldig sein. Der US-Amerikaner stand gegen Mönchengladbach nicht im Kader, absolvierte nur einen Kurzeinsatz in fünf Spielen. „Wir haben gesprochen, weil wir das Gefühl hatten, dass Josh ein bisschen das ganz Überkümmerte und Freche verloren hat“, erklärte Florian Kohfeldt, der dem Nachwuchsstürmer bewusst...

12.04.2019

+++ Torgefährlich: Mit seinem Flugkopfball sicherte Davy Klaassen dem SVW einen Punkt in Mönchengladbach (zum Spielbericht | zu den WERDER.TV-Highlights) und erzielte seinen zweiten Treffer binnen weniger Tage. „Es freut mich, dass er sich belohnt hat. Er hatte immer wieder Aktionen, wurde aber das eine oder andere Mal übersehen. Dass er die Qualität hat, genau im richtigen Moment loszulaufen, da...

08.04.2019

+++ Eine 50:50-Partie: Das Gefühl des 3:1-Sieges gegen Mainz kann die Mannschaft von Florian Kohfeldt nur kurz genießen, denn bereits am Mittwoch steht das Viertelfinale im DFB-Pokal auf Schalke an. „Wir verspüren alle große Vorfreude“, betonte Kevin Möhwald in der Presserunde am Sonntag. Gleichzeitig warnt Werders Mittelfeldspieler davor, das Pokalspiel in den Kontext mit der aktuellen Situation...

01.04.2019

+++ Lebenslang gegen Rassismus: Das Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 am Samstag, 30.03.2019, steht ganz im Zeichen zahlreicher Aktionen und einem Statement gegen jegliche Form von Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeinlichkeit. Rund um das Weser-Stadion werden vor und nach dem Spiel Postkarten sowie Sticker an die Zuschauer verteilt, damit alle Werder-Fans auch außerhalb des Stadions Farbe...

29.03.2019

+++ Kein Sieg: Am Donnerstag standen für Johannes Eggestein, Milot Rashica und Marco Friedl die nächsten Länderspiele auf dem Plan. Milot Rashica war mit der Nationalmannschaft Kosovos in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark gefordert. Der Stürmer startete von Beginn an und bekam 45 Minuten Einsatzzeit. Die Partie endete nach einem hochklassigen Spiel mit 2:2. Ebenfalls kein Sieg gab es für die...

22.03.2019

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019