Torhunger und Diät

Kurzpässe am Dienstag

Einige Jahre älter, aber genauso fit. Claudio Pizarro kann im Alter von 37 Jahren immer noch mithalten (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 09.02.2016 // 13:23 Uhr

+++ Pizarros Geheimrezept: Werders Torjäger Claudio Pizarro ist selbst im Alter von 37 Jahren immer noch top-fit. Ein Grund dafür könnte die Ernährungsumstellung sein. „Ich war im Sommer bei einem Arzt in Italien. Er hat mir gesagt, dass ich unter anderem keine Kartoffeln, Tomaten und Auberginen essen darf. Jetzt esse ich Dinkelbrot, Dinkelpasta, gar keinen Zucker und trinke Soja- oder Mandelmilch. Ich weiß nicht warum, aber ich fühle mich dadurch viel besser. Seit August habe ich drei Kilo abgenommen", so Pizarro. Nicht zuletzt deshalb schaffte es der Peruaner am 20. Spieltag dem „Club der 400" beizutreten. In Mönchengladbach absolvierte der 37-Jährige seine 400. Bundesliga-Partie. Dies schaffte zuletzt ein Bundesliga-Spieler vor fünf Jahren - Werders heutiger Co-Trainer Torsten Frings. +++

+++ Auslosung des DFB-Pokal-Halbfinals: Im Falle eines Sieges gegen Leverkusen dürften alle Grün-Weißen auf den Mittwochabend besonders gespannt sein. Denn direkt im Anschluss an das Spiel VfL Bochum gegen FC Bayern München werden in der ARD die Halbfinal-Begegnungen ausgelost. Europameister und Handball-Nationaltorhüter Andreas Wolff übernimmt die Rolle der Losfee. +++ 

Machte sich nach dem Kurzbesuch wieder auf den Weg nach Berlin: Felix Kroos (Foto: nordphoto).

+++ Kroos zu Besuch: Nach seinem erfolgreichen Pflichtspiel-Debüt für Union Berlin ließ es sich Felix Kroos nicht nehmen und besuchte am Sonntagmittag samt Freundin Lisa seine ehemaligen Mannschaftskollegen am Weser-Stadion. Der Mittelfeldspieler ist seit Ende Januar an den Berliner Zweitligisten ausgeliehen und bereitete im Spiel gegen Kaiserslautern einen Treffer vor. +++

+++ Bundesliga-Stiftung unterstützt Nachwuchs-Athleten: Unter dem Motto #UnserRespekt startete die Bundesliga-Stiftung am 04.02.2016 eine neue Aktion zur Unterstützung von Nachwuchselite-Athleten. Zahlreiche Bundesliga-Akteure machen in einem Video und auf Plakaten auf den Namen eines Nachwuchssportlers aufmerksam, mit dem sie eine Partnerschaft verbindet. Bereits seit den Olympischen Spielen 2008 unterstützt die Bundesliga die Deutsche Sporthilfe. Zum Kern dieser Kooperation hat sich die Nachwuchselite-Förderung entwickelt, welche die Bundesliga-Stiftung durch finanzielle Zuwendungen und ideelle Maßnahmen unterstützt. +++

Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunwald und der Fanclub "Bundestag Grün-Weiß" (Foto: WERDER.DE).

+++ Dr. Hess-Grunewald besucht Fanclub "Bundestag Grün Weiß": Zum Kennenlernen stattete Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald dem Fanclub "Bundestag Grün Weiß" einen Besuch ab. In den Räumlichkeiten des Bundestags hielt er eine Präsentation zum Werder Weg. Der Werder-Fanclub, der aus Abgenordneten und Mitarbeitern des Deutschen Bundestages besteht, wurde erst Ende 2014 gegründet. Vorsitzender ist der ostfriesische SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff. Die wohl bekanntesten Mitglieder im „Bundestag Grün Weiß" sind Vize-Kanzler Sigmar Gabriel und Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin. +++

+++ Torhungriger Peruaner: Mit dem verwandelten Elfmeter im Auswärtsspiel in Mönchengladbach erzielte Claudio Pizarro seinen 182. Bundesliga-Treffer. Damit zog der 37-Jährige in der ewigen Torjäger-Tabelle der Bundesliga mit Ulf Kirsten gleich. Beide belegen nun gemeinsam den fünften Platz. Der Abstand auf Platz vier, welcher übrigens von Ex-Werderaner Manfred Burgsmüller belegt wird, beträgt stolze 31 Tore. Auch im DFB-Pokal ist der Perunaer treffsicher. Pizarro belegt im Pokal-Wettbewerb mit 29 Treffern aus 51 Spielen den dritten Platz der ewigen Torschützen-Tabelle.+++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Vollgas bis zum Schluss: Kein Tag im Trainingslager vergeht, ohne dass die Werder-Profis nach intensiven und höchstanstrengenden Einheiten ins Bett fallen. „Der Trainer fordert uns hier sehr“, gibt Maximilian Eggestein zu. Sebastian Langkamp schließt sich seinem Teamkollegen an und sagt: „Die Einheiten hier sind sehr intensiv für Körper und Geist.“ Auch Florian Kohfeldt weiß das. Schließlich...

20.07.2018

+++ Lob muss sein: Cheftrainer Florian Kohfeldt will keinen der jungen Werderanern, die im Trainingslager der Werder-Profis mit dabei sind, besonders hervorheben. Doch loben musste er seine Talente nach starken Auftritten in beiden Testspielen am Sonntag trotzdem. „Ich muss ihnen einfach ein Kompliment aussprechen. Sie haben es alle sehr gut gemacht und ich bin sehr zufrieden mit der Performance“,...

16.07.2018

+++ Gut besucht: Wo Werder ist, da sind die Anhänger der Grün-Weißen nicht weit. Auch im Zillertal blitzen grüne Trikots in den Biergärten hervor, flitzen die Fans durch die Wege der kleinen Ortschaften und rotten sich regelmäßig rund um das Parkstadion in Zell am Ziller zusammen. Mit bis zu 1.000 Werder-Fans rechnet Werder in diesem Jahr, über 230 haben sich allein für die traditionsreiche...

13.07.2018

+++ Fit, diszipliniert, vorbereitet: Florian Kohfeldt ist zufrieden. Für die vergleichsweise lange Sommerpause hat das grün-weiße Trainerteam auf die Eigenverantwortung der Profis gesetzt – und wurde nicht enttäuscht. „Alle sind mit sehr guten Fitnesswerten zurückgekommen, gerade die Neuen teilweise sogar mit extrem guten Werten. Insgesamt kam keiner mit großen Defiziten aus dem Urlaub“,...

09.07.2018

+++ Auf den Spuren der 94er: Ausgiebig haben Ludwig Augustinsson und die schwedischen Nationalmannschaft nach dem 1:0-Sieg im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz gefeiert. Schließlich ist es ist der erste Einzug ins Viertelfinale einer Weltmeisterschaft seit 14 Jahren. 1994 gelang es den Skandinavier zuletzt in den USA, sich fürs Viertelfinale zu qualifizieren. Doch damit nicht genug: Am Ende...

06.07.2018

+++ Die Gelegenheit nutzen: Die Gruppenphase überstanden, das Achtelfinale vor der Brust - und das Viertelfinale? Im Visier! Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft treffen bei der WM am heutigen Montag um 20 Uhr auf Belgien. Gegen die 'Roten Teufel,' die als Mitfavorit auf den Weltmeister-Titel gelten, sind die Japaner der vermeintliche Underdog. Doch Osako zeigt sich selbstbewusst, will...

02.07.2018

+++ Aus zwei mach drei: Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft haben am Nachmittag die Chance, ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft einzuziehen. Der Japaner wäre nach Noch-Werderaner Thomas Delaney und Ludwig Augustinsson der dritte Werderaner, dem dies bei der WM in Russland gelinge. Um 16 Uhr trifft der Neuzugang des SV Werder auf die bereits ausgeschiedenen Polen. Mit vier Punkten...

28.06.2018

+++ Gemeinsam gegen Rassismus: Ludwig Augustinsson und die gesamte schwedische Nationalmannschaft sendeten nach der Last-Minute-Niederlage gegen Deutschland ein deutliches Zeichen gegen Rassismus. „Es gehört zu unserem Job, kritisiert zu werden, Tag für Tag. Aber ein Teufel genannt zu werden oder Selbstmordattentäter sowie Beleidigungen gegen Familie und Kinder sind völlig inakzeptabel“,...

25.06.2018