Theo unter Schaafs Beobachtung

Kurzpässe am Montag
Theo Gebre Selassie: Werders Rechtsverteidiger startet Montagnachmittag mit Tschechien gegen Titelverteidiger Spanien in die EM (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 13.06.2016 / 12:45 Uhr

+++ Grün-Weißer Euro-Auftakt: Freitagabend hat der Gastgeber Frankreich mit einem 2:1-Auftaktsieg gegen Rumänien die Europameisterschaft im eigenen Land eröffnet. Auch die deutsche Nationalmannschaft hat inzwischen ihr erstes EM-Spiel absolviert. Am Montagnachmittag beginnt die EURO auch für Werders ersten EM-Fahrer, wenn Theodor Gebre Selassie mit seiner tschechischen Auswahl auf Spanien trifft. Werders Abwehrspieler startet um 15 Uhr in Toulouse gegen keinen geringeren als den Titelverteidiger Spanien in die Gruppenphase. Die "ARD" überträgt das Spiel live. Wir wünschen "Theo" zum EM-Auftakt viel Glück. +++

Schauspieler des Theater Bremen treten gemeinsam mit jungen Talenten der Frauen-Abteilung des SVW auf (Foto: Landsberg).

+++ Theater und Fußball: Schauspieler des Theater Bremen treten gemeinsam mit jungen Talenten der Frauen-Abteilung des SV Werder auf und präsentieren das Theaterstück "Tortute the Artist" des Regisseurs Alexander Giesche. Die Premiere findet am Mittwoch, 15.06.2016, um 20.30 Uhr auf Platz 12 des Stadiongeländes statt. Weitere Termine findet ihr hier. +++

+++ DFB-Pokal-Auslosung:
Am Samstag wird im Rahmen der Sendung und des neuen EM-Format "Beckmannns Sportschule" ab 23.30 Uhr live in der ARD die erste DFB-Pokal-Runde ausgelost. Zum Abschluss des Sendetages im Ersten meldet sich "Sportschau"-Moderator Reinhold Beckmann gemeinsam mit seinen Gästen aus dem schleswig-holsteinischen Malente. Neben der Auslosung der 1. Hauptrunde wird in der Sendung das neue DFB-Pokal-Logo präsentiert. +++

+++ Erste Saison als Nummer eins: Werder-Torwart Felix Wiedwald blickt in der aktuellen Ausgabe des "kicker-Sportmagazin" auf seine erste Saison als Nummer eins in der Bundesliga zurück. Nach seiner Rückkehr zu den Grün-Weißen stand der 26-jährige Schlussmann in allen Bundesliga-Partien im Kasten von Werder Bremen und sammelte viele positive Erfahrungen. "Meine besten Spiele waren die letzten drei. An mir selbst festzustellen, dass ich da unter größtem Druck fehlerlos agieren konnte, war eine schöne Erfahrung," erzählt der seit Samstag frisch vermählte Keeper des SVW. +++

+++ Thomas Schaaf bei der EM: Seit Freitag ist die EM im vollem Gange. Unter Spieler, Trainer und Fans hat sich auch eine Werder-Legende gemischt. Thomas Schaaf ist Teil des 13-köpfigen UEFA-Teams der "Technical Observer“. Mit ehemaligen Trainern und Spielern wie Alex Ferguson beobachtet Schaaf die Spiele der Europameisterschaft haargenau und erstellt Berichte über taktische Trends und Entwicklungen im Turnier. Darüber hinaus wird sein Team die „Man of the Matches“ ermitteln. Vielleicht wird der Double-Trainer von 2004 auch einem der drei grün-weißen EM-Starter bei der Endrunde diese Ehre erweisen und zum besten Spieler eines EM-Spiels küren. +++

+++ "Weserguard out": Seit Freitagnachmittag ist fix: Jannik Vestergaard spielt ab der kommenden Saison für Borussia Mönchengladbach. Der 1,99 Meter große Innenverteidiger bedankte sich bei allen grün-weißen Fans und dem SV Werder für die schönen und unvergesslichen anderhalb Jahre an der Weser. "Ich bin sehr stolz und dankbar, dass ich hier gespielt habe und werde eure Unterstützung nie vergessen", so der Däne auf seinem Instagram-Kanal. Vestergaard wechselte im Januar 2015 von der TSG Hoffenheim zum SVW und trug 54 Mal das Werder-Trikot. +++

+++ Vorfreude bei "Juno": Am Sonntagmittag stand Zlatko Junuzovic den Journalisten Rede und Antwort. Die ÖFB-Auswahl trifft am Dienstagabend um 18 Uhr in Bordeaux auf Ungarn. Bei "Juno" ist die Vorfreude auf das erste EM-Gruppenspiel sehr groß. "Ich bin körperlich fit und mental bereit, voll in die Spiele rein zu gehen. Ich freue mich auf das Turnier und die Spiele", so der 28-Jährige. Sein drittes Länderspiel bestritt der 47-fache Nationalspieler bereits vor zehn Jahren gegen Ungarn. Damals stand Gábor Király schon im Tor. "Er ist mit seiner Jogginghose Kult. Super, dass er noch immer dabei ist," so der Österreicher, der sogar im direkten Duell auf Vereinskollege Laszlo Kleinheisler treffen könnte. +++

Mehr Kurzpässe auf einen Blick