Fit und gesetzt

Skripnik baut auf Clemens Fritz

Wieder im Aufgebot der Werderaner: Clemens Fritz (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 01.03.2016 // 16:33 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Werder ist auf dem Weg nach Leverkusen. Mit im grün-weißen Mannschaftsbus sitzt Clemens Fritz. Der Spielführer meldete sich nach dem Abschlusstraining fit und steht im Kader. Cheftrainer Viktor Skripnik kann damit beim wichtigen Auswärtsspiel in Leverkusen wieder auf den erfahrenen Anführer der Werderaner setzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Wenn sich der Kapitän zurückmeldet, dann wird er von Anfang an spielen. Ich habe bereits mehrfach gesagt, dass er bei mir gesetzt ist und bin natürlich sehr froh, dass er ohne Schmerzen trainieren konnte“, so Skripnik. 

Allerdings ist Fritz bei einem möglichen Einsatz im Rheinland am Mittwochabend um 20 Uhr (ab 19.45 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) gelb-vorbelastet. Dem kampfbetonten Leader droht die zehnte Verwarnung der Saison. Ebenfalls vor einer Sperre stehen Zlatko Junuzovic und Felix Wiedwald.

Fit für das erneute Aufeinandertreffen mit Bayer sind auch Claudio Pizarro, Santiago García und Theodor Gebre Selassie. Das Trio arbeitete zum Wochenstart individuell im Kraftraum. Für Janek Sternberg, der am Montag wieder völlständig ins Mannschaftstraining eingestiegen war, kam „eine Nominierung noch zu früh“, wie Skripnik erläuterte.

Den Werder-Kader für das Spiel gegen Leverkusen bilden diese 18 Akteure:

Wiedwald, Tremmel – Santiago García, Djilobodji, Gálvez, Yatabaré, Kleinheisler, Vestergaard, Fritz, Öztunali, Veljkovic, Pizarro, Junuzovic, Ulisses García, Ujah, Bartels, Gebre Selassie und Grillitsch.