Mit Junuzovic nach Darmstadt

Zlatko Junuzovic ist nach auskurierter Erkältung zurück im Kader (Foto: WERDER.DE).
Profis
Montag, 21.09.2015 // 14:36 Uhr

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den FC Ingolstadt bleibt den Grün-Weißen nicht viel Zeit zur Regeneration. Bereits heute reist das Team von Cheftrainer Viktor Skripnik zum Aufsteiger nach Darmstadt. Dort steht am Dienstag, den 22.09.2015, um 20 Uhr (ab 19.45 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) das Duell gegen die Lilien an.

Mit dabei ist dann auch wieder Zlatko Junuzovic. Der Österreicher bewies einmal mehr im Spiel gegen die TSG Hoffenheim, wie wichtig er für die Grün-Weißen ist. Werders Spieler der Saison 2014/2015 konnte nach überstandener Erkältung am Montag wieder mit der Mannschaft trainieren und wird mit nach Südhessen fliegen. Ob es für einen Einsatz in der Startelf reicht, ist noch unklar.

Auf jeden Fall fehlen wird Philipp Bargfrede. Werders defensiver Mittelfeldakteur sah im Spiel gegen die „Schanzer" nach Foulspiel an der Mittellinie in der Nachspielzeit die Rote Karte. „Das ist bitter für uns. So ein böses Foul darf nicht passieren. Er wird uns sehr fehlen", weiß Cheftrainer Viktor Skripnik. Wer Bargfrede ersetzen wird, lässt Skripnik noch offen. „Es wird einer sein, der trainiert hat und auf der Position spielen kann", erklärte Skripnik auf der Pressekonferenz am Montag mit einem Augenzwinkern. 

Assani Lukimya erhält nach dem verursachten Elfmeter in der Nachspielzeit Rückendeckung von Skripnik. „Ich habe mit Luki über die Situation gesprochen und ihm von Fehlern in meiner eigenen Karriere erzählt. Die Aktion spielt keine Rolle mehr. Er hat schon viele gute Sachen für uns gemacht. Luki hat mir versprochen, dass alles okay mit ihm ist. Ich habe ihm positive Worte mit auf den Weg gegeben, wir schauen nach vorn. Er wird gegen Darmstadt von Anfang an spielen - keine Diskussion", stellte der Werder-Coach klar.

Skripnik kann der Niederlage vom Samstag auch etwas Positives abgewinnen. „Ich bin überzeugt, dass die Niederlage gegen Ingolstadt unsere Sinne zusätzlich geschärft hat. Ab jetzt zählt nur Darmstadt", so der Ukrainer.

Diese Grün-Weißen stehen im Aufgebot für die Partie gegen den SV Darmstadt 98:

Zetterer, Wiedwald - S. Garcia, Gálvez, Lukimya, Vestergaard, Fritz, Jóhannsson, Öztunali, Pizarro, Junuzovic, Kroos, Ujah, Bartels, Gebre Selassie, Eggestein, Sternberg und Fröde.

von Steffen Wunderlich