Fanclub-Weihnachtsfeier: Fotos, Gespräche & Gesang

Einer von unzähligen Schnappschüssen an diesem Nachmittag: Davie Selke mit zwei Fans (Foto: Soller).
Profis
Sonntag, 30.11.2014 // 19:06 Uhr

Pünktlich zum ersten Adventssonntag des Jahres lud der SV Werder Bremen seine Anhänger zur achten Fanclub-Weihnachtsfeier in den VIP-Club Ost des Weser-Stadions ein. Gemeinsam mit Spielern, dem Trainerteam und der Geschäftsführung verbrachten mehr als 500 Vertreter aus 246 Fanclubs einen stimmungsvollen und weihnachtlichen Nachmittag.

„Wir freuen uns sehr, heute hier sein zu dürfen. Wie gestern im Stadion herrscht auch hier wieder eine tolle Kulisse. Ohne Fans gibt es keinen Fußball und wir spielen Fußball für unsere Fans", sagte Cheftrainer Viktor Skripnik.

Clemens Fritz nutzte die Gelegenheit um sich im Namen der Mannschaft bei den Fans zu bedanken: „Bevor wir gleich zu euch an die Tische kommen, möchten wir uns für die fantastische Unterstützung in den letzten Wochen und Monaten bedanken. Wir wissen, dass es absolut keine Selbstverständlichkeit ist, auch in diesen schwierigen Zeiten so zu uns zu halten. Das wissen wir alle sehr zu schätzen", erklärte der Kapitän.

Das vorbildliche Verhalten der Anhänger lobte auch Klaus-Dieter Fischer: „Der SV Werder hat viele unterschiedliche Gruppierungen und Richtungen, aber sie alle repräsentieren eine große Fangemeinschaft, alle sind Werderaner - in guten wie in schlechten Zeiten. Die Zusammenarbeit zwischen Fans und Verein zeichnet aus, dass wir immer im Dialog stehen und Probleme offen ansprechen." 

Den Dialog suchten Di Santo, Bartels, Selke und Co. dann an den Tischen der Fanclubs - ganz zur Freude der Anhänger. „Ich bin seit 25 Jahren Werder-Fan, nehme heute aber zum ersten Mal teil und bin total begeistert. Die Spieler sind sehr sympathisch und man kommt leicht ins Gespräch. Die Weihnachtsfeier hält das, was sie verspricht: Profis zum Anfassen. Es hat sich gelohnt, dass wir heute Morgen um 5.30 Uhr losgefahren sind und die über 500 Kilometer auf uns genommen haben", so May Dietmar, Fanclub Werra Bremen, aus Hildburghausen in Süd-Thüringen.

Den Abschluss eines gelungenen Nachmittags bildete dann ein gemeinsames Weihnachtssingen. Unter Anleitung von Tjalf Hoyer, WERDER BEWEGT-Botschafter und Sänger der Afterburner, stimmten die Fans „Lasst uns froh und munter sein" sowie „Feliz Navidad" und natürlich die Werder-Hymne „Lebenslang Grün-Weiß" an.

Von der Weihnachtsfeier berichten Dominik Kupilas und Yannik Cischinsky