Duell im Nordosten der Republik

Umkämpfte Partien: Changchuns Mittelfeldspieler Yan Feng (r.) im Zweikampf mit David Laly von Persipura (Foto: getty).
Profis
Dienstag, 01.07.2014 // 20:17 Uhr

Beim FC Changchun Yatai steigt am Mittwoch, 02.07.2014, das dritte Testspiel für den SV Werder in der Sommervorbereitung. Nach den beiden deutlichen Erfolgen gegen Tündern ...

Erst aufgestiegen, dann Meister geworden und am Ende doch wieder der Abstieg? Dieses Schicksal könnte den FC Changchun Yatai ereilen, der am Mittwoch, 02.07.2014, der dritte Testspielgegner des SV Werder in der Sommervorbereitung ist. Damit erwartet die Grün-Weißen nach den beiden deutlichen Erfolgen gegen Tündern (6:1) und Oldenburg (11:1) auf der WERDER CHINA TOUR 2014 ein Erstligist aus dem Reich der Mitte. Anstoß der Begegnung ist um 13.30 Uhr Bremer-Zeit (19.30 Uhr Ortszeit). Die Partie kann von allen Abonnenten live auf WERDER.TV verfolgt werden.

Während sich die Grün-Weißen noch am Anfang der Saisonvorbereitung befinden, hat Changchun die Hinrunde der Spielzeit 2014 beinahe abgeschlossen. Da in der chinesischen Super League die Spielzeit innerhalb eines Kalenderjahres ausgetragen wird, bestreitet der FC Mitte Juni sein letztes Hinrunden-Spiel. Die Bilanz des Teams aus der Provinz Jilin im Nordosten Chinas ist ausbaufähig. Nach 14 von 30 Spieltagen belegt Changchun mit 15 Punkten den elften Tabellenplatz und steht im Mittelfeld der Liga, die 16 Mannschaften umfasst.

Ein Serbe auf der Bank

Raphael Wolf und Fin Bartels freuen sich auf das Duell mit dem FC Changchun Yatai.

Trainiert wird der FC Changchun von Dragomir Okuka. Der Serbe, der in der letzten Saison Trainer des Ligakonkurrenten Jiangsu Sainty war, arbeitet seit April in der 3,5-Millionen-Einwohner-Metropole. Neben dem Brasilianer Eninho, der mit fünf Treffern erfolgreichster Torschütze der aktuellen Saison ist, ruhen die Hoffnungen des 60 Jahre alten Trainers im Duell gegen den SV Werder auf seinem Sturmduo. Sowohl Fatos Beciraj aus Montenegro als auch Rafael Coelho aus Brasilien kamen bisher bei allen Ligaspielen zum Einsatz und erzielten zusammen sechs Tore. Die Treffer der beiden werden jedoch nicht nur gegen die Grün-Weißen benötigt.

Auch im Abstiegskampf müssen Coelho und Beciraj treffsicher sein, denn nach vielen erfolgreichen Jahren ist der FC Changchun im Moment in den unteren Regionen der Tabelle wiederzufinden. Dabei begann die Zeit in der chinesischen Elite-Klasse furios. Nach dem Aufstieg 2005 landete Changchun in der ersten Saison direkt auf Rang vier. Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte folgte im Jahr darauf. Mit 55 Punkten aus 28 Spielen sicherte sich der FC die Meisterschaft. Nach der Vize-Meisterschaft 2009 begann jedoch ein sportlicher Abstieg, der mit Platz 14 und dem Fast-Abstieg in der letzten Saison den bisherigen Tiefpunkt erreichte.

Wie der ehemalige chinesische Meister gegen den SV Werder abschneidet, kann auch im Live-Ticker auf WERDER.DE verfolgt werden. Alle weiteren Informationen rund um das Testspiel im Jinkkai Stadium und die gesamte China-Tour gibt es zudem sowohl auf Werders Twitter-Kanal als auch auf Facebook, Google+, Instagram und YouTube. Alle Werder-Fans aus China haben die Möglichkeit auf den chinesischen Netzwerken Tencent Weibo und Sina Weibo die neusten News abzurufen.

von Marcel Kuhnt