Den Heimvorteil nutzen

Clemens Fritz und Kölns Slawomir Peszko könnten sich am Freitag wieder gegenüber stehen(Foto: nph).
Profis
Freitag, 24.10.2014 // 09:29 Uhr

Nach zwei Jahren Bundesliga-Abstinenz ist am Freitag, 24.10.2014, um 20.30 Uhr mal wieder der 1. FC Köln zu Gast im Bremer Weser-Stadion. Ein Gegner, der dem SVW insbesondere bei Heimspielen in guter Erinnerung ist ...

Nach zwei Jahren Bundesliga-Abstinenz ist am Freitag, 24.10.2014, um 20.30 Uhr mal wieder der 1. FC Köln zu Gast im Bremer Weser-Stadion. Ein Gegner, der dem SVW insbesondere bei Heimspielen in guter Erinnerung ist. Warum es ein Vorteil sein kann, in dieser Paarung Gastgeber zu sein und für wen dieses Duell eine Premiere ist, erfahren Sie in der folgenden Statistik-Übersicht.

Wussten Sie schon, ...

... dass Werder neun der letzten zehn Heimspiele gegen Köln gewann? Letztmals entführten die Rheinländer im Dezember 1995 einen Dreier aus Bremen. Seither gab es neun Siege und ein Remis für die Grün-Weißen.

... dass bei diesem Duell die Auswärtsmannschaft meistens leer ausgeht? In den letzten neun Begegnungen der beiden Teams gab es keinen Auswärtssieg. In sieben Fällen jubelte nach Abpfiff die Heim-Elf. Der letzte Auswärtserfolg ist auf den 11.12.2005 datiert, als Werder in Köln einen 4:1-Sieg feierte.

Dutt, geboren in Köln, und Eichin, langjähriger Manager der Kölner Haie, haben eine besondere Beziehung zur Domstadt (Foto: nph).

... dass Werder-Coach Robin Dutt, gebürtiger Kölner, eine positive Bilanz gegen die Geißböcke aufweisen kann? Acht Partien bestritt Dutt als Trainer sowohl im Oberhaus als auch in Liga zwei gegen den FC. Seine Bilanz: Vier Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen.

... dass der 1. FC Köln gegen einen Tabellenletzten der Bundesliga zuletzt immer strauchelte? Die Rheinländer verloren die letzten vier Begegnungen gegen das jeweilige Schlusslicht der Liga bei einem Torverhältnis von 3:16. Auch im August 2010 empfing Werder die Kölner als Tabellenletzter - allerdings am 2. Spieltag - und gewann schlussendlich mit 4:2.

... dass die Defensive des Aufsteigers großer Trumpf ist? Der FC besticht aktuell mit der besten Defensive eines Aufsteigers in der Geschichte der Bundesliga. Nur sieben Gegentore ließ die Abwehr von Gäste-Coach Peter Stöger an den ersten acht Spieltagen zu. Auf der anderen Seite setzten die Kölner aber auch erst 70 Torschüsse ab - das ist der Tiefstwert der Liga.

... dass beide Teams seit 1961 erst drei Pflichtspiele außerhalb der Bundesliga gegeneinander bestritten? 1961, 1978 und 1991 - in diesen Jahren trafen sich der SVW und der FC im DFB-Pokal. Zunächst gewann Werder im Viertelfinale 1961 mit 3:2, 1978 revanchierten sich die Kölner mit einem 1:0 im Halbfinale. 1991 wurde in Berlin um den DFB-Pokal gekämpft. Damals hatten bekanntermaßen die Grün-Weißen im Elfmeterschießen die Nase vorn.

... dass Dr. Felix Brych Schiedsrichter der Partie ist? Der 39-jährige FIFA-Schiedsrichter gehört mit insgesamt 483 Einsätzen zu den erfahrensten Referees in Deutschland und war auch bei der zurückliegenden WM in Brasilien im Einsatz. In Bremen pfiff er zuletzt das torlose Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig am 18. Spieltag der vergangenen Saison. Die Begegnung Bremen gegen Köln ist für ihn eine Premiere.

... dass dieses Match auch im Live-Ticker - präsentiert von Tipico - auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 20.15 Uhr haut das Club Media-Team live aus dem Weser-Stadion in die Tasten.

... dass es am Samstag wieder den WERDER.TV-Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann auf der Werder App und auf der mobilen Internetseite des SV Werder fleißig getippt werden. Unter allen Mitspielern, die richtig getippt haben, werden pro Werder-Heimspiel ein original signiertes Shirt von einem Spieler der Partie sowie einen 6-Monats-Zugang für WERDER.TV exklusiv verlost. Hier geht es zum Gewinnspiel (nur mobil möglich).

Zusammengestellt von Opta und WERDER.DE