Werder besiegt Hertha BSC verdient mit 2:0

Profis
Sonntag, 01.02.2015 // 17:33 Uhr

Erfolgreicher Pflichtspielauftakt im Jahr 2015 für den SV Werder. Die Grün-Weißen schlagen im heimischen Weser-Stadion Hertha BSC mit 2:0 ...

Erfolgreicher Pflichtspielauftakt im Jahr 2015 für den SV Werder. Die Grün-Weißen schlagen im heimischen Weser-Stadion Hertha BSC mit 2:0. Franco Di Santo avancierte mit seinem Doppelpack zum Matchwinner. 

Aufstellung und Formation: Gleich zum Rückrundenauftakt durfte Neuzugang Jannik Vestergaard von Beginn an auflaufen. Gemeinsam mit Alejandro Gálvez bildete er die Innenverteidigung im 4-4-2-System. Auch Levin Öztunali stand gegen die Hertha in der Startformation und feierte sein Pflichtspieldebüt für die Grün-Weißen.

Di Santo sorgt für die verdiente Pausenführung

Lauf- und zweikampfstark: Theodor Gebre Selassie überzeugte wie die Mannschaft auf ganzer Linie (Foto: nph).

6. Minute: Das war ganz eng. Vestergaard nimmt aus knapp 25 Metern Maß und zieht einfach mal ab. Der Ball fliegt nur Zentimeter über die Latte. Das wäre ein Einstand gewesen!

9. Minute: Schon wieder ist Werder im Angriff. Gebre Selassie kommt über die rechte Seite frei zum flanken und findet im Strafraum Selke. Der Nachwuchsstürmer schließt direkt ab. Kraft ist jedoch auf dem Posten und vereitelt die Chance.

17. Minute: Nach einer Ecke kommen die Gäste zu ihrem ersten Abschluss. Der Schuss von Langkamp aus 16 Metern geht jedoch ein gutes Stück rüber.

22. Minute: Selke scheitert zum zweiten Mal an Kraft. Der Hertha-Schlussmann kann den Schuss des Stürmers von der Strafraumkante im letzten Moment um den Pfosten zur Ecke lenken.

41. Minute: Werder gegen Thomas Kraft. Dieses Mal zieht Bargfrede aus 30 Metern ab und zwingt den Torhüter erneut zu einer Glanzparade.

43. Minute: Di Santo mit der Führung für Werder!!! Gebre Selassie bedient den Torjäger, der am Strafraumeck zum Schuss kommt. Über den Kopf von Kraft senkt sich der Ball ins lange Eck zum 1:0.

Per Seitfallzieher zum Dreier

Überzeugendes Debüt: Levent Öztunali im Zweikampf mit Peter Pekarik (Foto: nph).

52. Minute: Wieder aus der Distanz! Gebre Selassie erkämpft im Mittelfeld den Ball und leitet ihn auf Junuzovic weiter. Werders Mittelfeldstratege schließt aus 25 Metern ab, doch Kraft lenkt den Ball über die Latte.

58. Minute: Junuzovic chippt den Ball in Richtung Fünfmeterraum, wo sich Bartels freigelaufen hat. Werders Nummer 22 verpasst jedoch um wenige Zentimeter.

68. Minute: WAS EIN TOR VON DI SANTO! Fritz setzt sich im Strafraum durch und flankt auf den zweiten Pfosten, wo der Argentinier per Seitfallzieher den Ball in die Maschen befödert!!!

74. Minute: Fast noch der Dreierpack von Di Santo. Sternberg flankt den Ball in den Strafraum. Di Santo versucht den Ball mit der Brust zu kontrollieren, doch am Ende ist ein Abwehrbein dazwischen.

87. Minute: Nochmal eine Chance für Davie Selke. Doch er kommt erneut an Thomas Kraft nicht vorbei. 

90. Minute: Da ist der Schlusspfiff im Weser-Stadion. 

Fazit:

Der SV Werder schlägt Hertha BSC hochverdient mit 2:0. Über die gesamte Spielzeit drückten die Grün-Weißen dem Spiel ihren Stempel auf und zeigten eine klasse Leistung. Vor allem Franco Di Santo, der beide Treffer erzielte, stach aus einer hervorragenden Mannschaftsleistung hervor.

von Marcel Kuhnt

Die Stimmen und Zusammenfassungen zur Partie auf WERDER.TV und WERDER.DE folgen im Laufe des Abends