Kobylanski wechselt auf Leihbasis zu Union Berlin

Martin Kobylanski wird in der kommenden Saison das Trikot von Union Berlin tragen (Foto: NPH).
Profis
Donnerstag, 28.08.2014 // 10:00 Uhr

Martin Kobylanski wird ab sofort für ein Jahr mit Kaufoption an Union Berlin ausgeliehen. Darauf einigte sich der SV Werder Bremen mit dem Offensiv-Spieler und dem Zweitligisten aus der Hauptstadt. Kobylanksi unterzeichnete am Donnerstagmorgen einen entsprechenden Vertrag.

Martin Kobylanski wird ab sofort für ein Jahr an Union Berlin ausgeliehen. Im Anschluss wurde eine Kaufoption vereinbart. Darauf einigte sich der SV Werder Bremen mit dem Offensiv-Spieler und dem Zweitligisten aus der Hauptstadt. Kobylanksi unterzeichnete am Donnerstagmorgen einen entsprechenden Vertrag.

Geschäftsführer Thomas Eichin sieht diesen Wechsel als wichtigen Entwicklungsschritt für den 20-Jährigen: „Wir sehen in Martin Kobylanski einen Spieler, der in Zukunft eine wichtige Rolle bei Werder einnehmen wird. Mit diesem Wechsel wollen wir ihm die Chance geben, bei einem ambitionierten Zweitligisten regelmäßig zum Einsatz zu kommen und dadurch den nächsten Schritt zu machen. Wir sind davon überzeugt, dass er bei Union Berlin die optimalen Voraussetzungen dafür vorfindet."

Kobylanski freut sich über diese Chance: „Für meine Entwicklung ist es wichtig, dass ich jetzt regelmäßig spiele. Diese Gelegenheit möchte ich bei Union ergreifen. Ich bin in Berlin geboren und in der Region aufgewachsen. Daher weiß ich, welch große Bedeutung der Verein hier hat und ich werde hier schnell zurechtkommen."

Martin Kobylanski wechselte im Sommer 2012 von Energie Cottbus zum SV Werder. In dieser Zeit absolvierte der polnische Jugend-Nationalspieler 40 Spiele für Werders U23 in der Regionalliga Nord. Dabei kam Kobylanski auf 21 Treffer und sechs Vorlagen. Zudem feierte er vergangene Saison beim Auswärtsspiel in Hamburg sein Bundesliga-Debüt. Insgesamt wurde er in der Saison 2013/2014 acht Mal in der höchsten deutschen Spielklasse eingesetzt.