Werder-Jahresrückblick 2014 - Teil 3: China, Saisonstart und viele Emotionen

Im September verabschiedete sich Ailton endgültig von der Fußballbühne (Foto: nph).
Profis
Montag, 29.12.2014 // 11:47 Uhr

Weitere zwölf Monate liegen hinter den Grün-Weißen. Höhen und Tiefen, Siege und Niederlagen - es war ein ereignisreiches Jahr 2014 an der Weser. Im großen Jahresrückblick ...

Weitere zwölf Monate liegen hinter den Grün-Weißen. Höhen und Tiefen, Siege und Niederlagen - es war ein ereignisreiches Jahr 2014 an der Weser. Im großen Jahresrückblick blickt WERDER.DE noch einmal auf die wichtigsten Ereignisse der letzten 365 Tage. Im dritten Teil: Juli bis September.

Juli:

07. Juli: Aus der „Verbotenen Stadt" in die Hansestadt: Nach siebentägigem Aufenthalt in China kehrt der Werder-Tross zurück in die Hansestadt. Neben schweißtreibenden Trainingseinheiten bestritten die Grün-Weißen in Fernost zwei Testspiele. Gegen Changchun Yatai (1:0) und Tianjin TEDA (2:1) gab es zwei Siege. Zudem standen Sponsorentermine für die Delegation auf dem Programm. "Das war aus vielerlei Perspektiven eine sehr spannende Reise. Wir haben jeden Tag etwas Neues erlebt, haben Land und Leute kennengelernt und viele Eindrücke gesammelt", fasst Thomas Eichin die China-Tour, die von der Deutschen Fußball Liga (DFL) unterstützt wurde, zusammen.

10. Juli: Ein WM-Fahrer verstärkt die Grün-Weißen: Izet Hajrovic wechselt zum SVW. Der bosnische Nationalspieler kommt von Galatasaray Istanbul an die Weser. Neben dieser Neuverpflichtung fallen im Juli noch zwei weitere richtungsweisende Kaderentscheidungen. Sowohl Raphael Wolf als auch Felix Kroos verlängern ihre Verträge bis 2017.

19. Juli: Aufbruch ins Trainingslager! Traditionell geht es für den SV Werder in der Sommervorbereitung ins Zillertal. In Zell am Ziller werden die konditionellen und spielerischen Grundlagen für eine lange Saison gelegt. In Österreich bestreiten Fritz, Di Santo und Co. zudem Testspiele gegen Wacker Innsbruck (5:2) und Champions-League-Qualifikant Athletic Bilbao (2:2).

August:

03. August: Der „Tag der Fans" 2014: Einen perfekten Werder-Tag erleben alle grün-weißen Anhänger am „Tag der Fans". Bei der 20. Auflage der offiziellen Saisoneröffnung gab es ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm rund um das Weser-Stadion. Krönender Abschluss war das Testspiel gegen den FC Chelsea. Durch Treffer von Eljero Elia, Ludovic Obraniak und Felix Kroos gewann der SVW mit 3:0 gegen die Blues.

11. August: Die letzten Personalentscheidungen fallen: Während Joseph Akpala (Kardemir Karabükspor) und Mehmet Ekici (Trabzonspor) den Verein in Richtung Türkei verlassen, verlängert Assani Lukimya seinen Vertrag bei den Grün-Weißen. Auch die Nachwuchsspieler Marnon Busch und Levent Aycicek erhalten neue Arbeitspapiere.

17. August: Pflichtspielauftakt geglückt! Mit 3:1 nach Verlängerung siegt der SV Werder in der ersten Runde des DFB-Pokals beim FV Illertissen. Nach drei Jahren ziehen die Grün-Weißen somit zum ersten Mal wieder in die zweite Pokalrunde ein.

23. August: Bundesliga-Auftakt in der Hauptstadt: Eine Woche später rollt auch in der Bundesliga wieder der Ball. Zum Auftakt holt das Team von der Weser sowohl in Berlin als auch zu Hause gegen Hoffenheim jeweils ein Remis.

September:

06. September: Emotionaler Abschied des „Kugelblitz": Im ausverkauften Weser-Stadion feiert Ailton sein Abschiedsspiel. Gemeinsam mit der Double-Mannschaft und einem Team aus Freunden läuft der ‚Kugelblitz' ein letztes Mal auf. Unter Tränen verabschiedet er sich von den Fans in Bremen.

12. September: Ein wahnsinniger Fußballabend: Bei Bayer 04 Leverkusen erkämpft sich der SVW erneut ein Unentschieden. In einem mitreißenden Spiel gab es vor allem im zweiten Durchgang einen offenen Schlagabtausch mit der Werkself. Beim 3:3 traf neben Franco Di Santo und Sebastian Prödl auch Fin Bartels, der damit seinen ersten Pflichtspiel-Treffer im Werder-Trikot feiern konnte.

18. September: Neuer Vertrag für den Europameister: Werder-Nachwuchsstürmer Davie Selke verlängert. Der 19-Jährige, der mit der deutschen U 19-Nationalmannschaft kurz zuvor die Europameisterschaft gewann und dabei mit sechs Treffern Torschützenkönig wurde, unterschrieb einen Vertrag bis 2018. Zwei Tage später erzielt Selke beim Auswärtsspiel in Augsburg sein erstes Bundesligator.

von Marcel Kuhnt