Durchbruch: Werder hat 500.000 Facebook-Fans

Es ist volbracht: Am Sonntag klickte auch der 500.000 Fan auf 'Gefällt mir'.
Profis
Montag, 14.10.2013 // 16:46 Uhr

Mehr als eine halbe Million Menschen folgen den Einträgen des SV Werder auf seiner Facebook-Präsenz. Am Sonntag, 13.10.2013, verzeichneten die Grün-Weißen die Zahl von 500.000 Fans. Eine Marke, auf die das CLUB MEDIA-Team drei Jahre hingearbeitet hat.

Damit sind die Grün-Weißen erst der vierte Verein nach dem FC Bayern, Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04, dem über eine halbe Million Menschen folgen. Mediendirektor Tino Polster: „Diese Identifikation der Anhänger freut uns sehr. Facebook ist ein wichtiger Kommunikationskanal, auf dem wir grün-weiße Unterhaltung anbieten, aber auch den Austausch mit und unter unseren Fans stärken."

Innerhalb der letzten zweieinhalb Wochen hat der „Gefällt mir"-Button noch einmal richtig an Fahrt aufgenommen: 20.000 neue Fans, die - wie auch die restlichen 480.000 - mit News, exklusiven Fotostrecken, Gewinnspielen und interessanten Mitmach-Aktionen versorgt werden wollen. Darunter befinden sich auch viele Werder-Profis, zum Beispiel Stürmer Nils Petersen. „Ich gehöre auch zur ersten halben Million Follower. Werders Profil ist informativ und unterhaltsam. Witzig finde ich immer, wenn Bilder meiner Teamkollegen geteilt werden. Wichtig sind mir auch die Geburtstags-Posts. Wenn es die nicht gäbe, wäre der eine oder andere Teamkollege sauer auf mich, da ich sonst schon einige Termine vergessen hätte", so der Angreifer mit einem Schmunzeln.

Seit Oktober 2010 wird der Facebook-Auftritt des SV Werder professionell betreut. Dabei ist Werders Präsenz im größten Sozialen Netzwerk wie ein Blick durch das Schlüsselloch: Auf der "Pinnwand" bekommt man regelmäßige Eindrücke vom Training, aktuelle News rund um das Profiteam sowie exklusive Fotos und Videos. Außerdem kann dort diskutiert, abgestimmt und an verschiedenen Aktionen teilgenommen werden.

„Wir haben mit diesem Kommunikationskanal experimentiert und unsere Linie gefunden", erklärt der Leiter der CLUB MEDIA-Abteilung, Michael Rudolph, und ergänzt: „Dass der Seite nun mehr als eine halbe Million Menschen folgen, ist eine tolle Motivation für das ganze Team, das sieben Tage die Woche an der Entwicklung von Inhalten arbeitet." Zur Social-Media-Mannschaft zählen neben Rudolph auch der verantwortliche Redakteur Dominik Kupilas, Timo Volkmann, die Bewegtbild-Spezialisten Markus Biereichel, Felix Ilemann und Philip Friedrichs sowie Maren Ulrichs vom Strategischen Marketing.

Für den langen Weg zu einer Million Facebook-Fans haben sie sich einiges vorgenommen. „Wir wollen weiterhin mit unseren Inhalten punkten", so Rudolph. So soll zum Beispiel die Suche nach Partnern intensiviert werden, die den Anhängern das ein oder andere Testspiel live bei Facebook ermöglichen. Die technischen Möglichkeiten sind vorhanden und die steigende Zahl der Facebook-Follower macht so ein Presenting noch attraktiver.

Schon für die Vorweihnachtszeit sind weitere Überraschungen geplant. So wird der Online-Adventskalender wie im Vorjahr auch wieder bei Facebook erreichbar und besonders liebevoll ausgestattet sein. Außerdem starten die Bremer in wenigen Wochen das Projekt „Digitale Grußkarte", ein zusätzlicher Service für Fans, die sich dann eine solche Grußkarte mit ganz persönlicher Widmung für Oma, Tante, Großonkel oder den Eigenbedarf bei einzelnen Profis bestellen können. Das Ergebnis: Exklusive Wallpaper, die auch über die Sozialen Netzwerke geteilt werden können.