(B)Logbuch 2: Ein unbekanntes Flugobjekt

Fotograf Ferdi Kokenge von der Agentur Nordphoto (rechts) schaut seiner Foto-Drohne hinterher, die spektakuläre Bilder liefern soll.
Profis
Mittwoch, 03.07.2013 // 12:19 Uhr

„Komm Elli, 90. Minute, es steht eins zu eins!" Robin Dutt kurbelte bei Eljero Elia am Dienstagnachmittag schon mal die Wettkampfstimmung an. Spielzüge mit Torabschluss standen auf dem Programm, „Elli" ging voll in den Ball, die Richtung stimmte, ...

Moin! Das Dutzend ist voll! Zum zwölften Mal haben sich die Grün-Weißen zu Beginn der Sommervorbereitung auf der Insel niedergelassen. Dieses Mal allerdings mit einem neuen Trainer: Robin Dutt hat zum ersten Mal auf dem Trainingsplatz der Ostfriesen das Sagen. Dafür wieder fest mit dabei: Werders Mediendirektor Tino Polster. Auch dieses Jahr ist er mit dem Team vor Ort und bietet in seinem (B)Logbuch Hintergründiges, bunte Storys aus ungewöhnlichen Perspektiven und die eine oder andere Anekdote abseits der sportlichen Entscheidungen.

Dienstagabend, 2. Tag 

Ein unbekanntes Flugobjekt

„Komm Elli, 90. Minute, es steht eins zu eins!" Robin Dutt kurbelte bei Eljero Elia am Dienstagnachmittag schon mal die Wettkampfstimmung an. Spielzüge mit Torabschluss standen auf dem Programm, „Elli" ging voll in den Ball, die Richtung stimmte, auch wenn in dieser Situation dann nur das Aluminium schepperte. Elia ist wieder im Spiel bei Werder, voll integriert in der Gruppe. „Wenn ich die Vorgeschichte nicht kennen würde", sagt Robin Dutt, „mir würde so überhaupt nichts auffallen, dass nicht passt." Der neue Chefcoach nutzt jede Gelegenheit zum Gespräch.

Die erste etwas längere Kontaktaufnahme mit „Elli" gab es zum Beispiel von Fahrrad zu Fahrrad, bei der Rückfahrt vom Trainingsplatz am Montag. Mit anderen Spielern spricht er auf dem Platz oder ausführlicher im Hotel.

Das Zusammenspiel zwischen Robin Dutt und seinen Co-Trainern Damir Buric und Marco Langner braucht weniger Worte. Da weiß der eine, wie der andere „tickt" und über Fußball denkt. Das Vertrauen in die Fähigkeiten der Partner ist groß. Torwarttrainer Langner zum Beispiel, da ist sich Dutt sicher, wird Sebastian Mielitz noch besser machen. Er hat mit Freiburgs Baumann und Leverkusens Leno zwei sehr gute Bundesligakeeper mit ausgebildet. Und auch Reinhard Schnittker, schon unter Thomas Schaaf als Athletiktrainer dabei, genießt bereits das volle Vertrauen von Dutt, bekam sofort Prokura vom Chef. Während das Trainertrio jeweils mit einer Gruppe auf dem Platz stand, zog Reinhard heute das Krafttraining und die Strandläufe mit der anderen Gruppe durch.

Hoch über den Spielern surrte dabei ein bislang unbekanntes Flugobjekt. Zum Schrecken aller Möwen hatte Fotograf Ferdi Kokenge seine neue Kameradrohne gestartet. Die Bilder aus der Vogelperspektive zeigen eindrucksvoll die elektrisierende Wirkung unser Profis auf die Jugend am Strand. Bis zu 50 Kids hefteten sich schnell an die Fersen der Läufer. Ein nie erlebtes Schauspiel, fanden doch die Läufe bisher vor dem Frühstück und nicht zu publikumswirksamen Zeiten um 11 und 17 Uhr statt.

Robin Dutt macht keinen Hehl daraus, dass er seine Aufgabe als große Herausforderung sieht. Werder ist ein Klub mit vielen Erfolgen, exzellentem Ruf und einem Ex-Trainer, der auch ihm höchsten Respekt abverlangt. Trotzdem wirkt die neue Trainercrew angenehm unaufgeregt und entspannt, dabei dennoch sehr zielstrebig in der Arbeit. Alle Abläufe „sitzen", auch im weiteren Team hinter dem Team läuft es trotz eines Wechsels bei den Zeugwarten, Peter Detjen kam für Uwe Behrens, reibungslos und harmonisch.

Wer jetzt aber auf die Idee kommt, ist ja alles besser als vor einem Jahr, den muss ich erinnern: Die Sommervorbereitung 2012 lief prächtig, Thomas Schaaf und seinem Team gelang es ebenso, Begeisterung und Aufbruchstimmung zu vermitteln. Aber nun freuen wir uns alle auf das erste Saisonspiel unter neuer Leitung. Auch die Spieler sind gespannt.

Jeder weiß zwar, dass er heute Abend gegen den Bezirksligisten Suurhusen zum Einsatz kommt, aber in welchem System? Diese und andere Fragen werden durch unsere umfangreiche Berichterstattung rund um das Spiel auf allen Werder-Kanälen beantwortet. Bei Werder-TV gibt es übrigens schon jetzt die Drohnenbilder zu sehen.