Hunt, Ekici und Schmitz folgen auf Fritz

Gute Laune bei Lukas Schmitz, Mehmet Ekici und Aaron Hunt! Alle drei konnten am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren.
Profis
Mittwoch, 17.04.2013 // 12:23 Uhr

Die Verletztenliste des SV Werder wird kürzer! Nachdem Clemens Fritz bereits am Mittwoch wieder ins Mannschafttraining eingestiegen ist, können seit Donnerstag auch die Namen von Aaron Hunt, Mehmet Ekici und Lukas Schmitz von der Liste gestrichen werden.

Die Liste der verletzten Spieler wird zunehmend kürzer! Nachdem Clemens Fritz bereits am Mittwoch wieder ins Mannschafttraining eingestiegen ist, können seit Donnerstag auch die Namen von Aaron Hunt, Mehmet Ekici und Lukas Schmitz von der Liste gestrichen werden.

„Die drei haben heute ihre erste Einheit absolviert. Wir müssen abwarten, wie die Belastung verkraftet wurde, aber nach dem individuellen Training gestern gab es keine Probleme", so Cheftrainer Thomas Schaaf. „Bei mir war alles okay. Der Magen macht keinerlei Probleme mehr und ich freue mich, wieder voll mitwirken zu können", freute sich Lukas Schmitz. Und auch Mehmet Ekici konnte nach überstandenen Adduktorenproblemen wieder schmerzfrei trainieren. „Ich hatte keinerlei Probleme, das ist ein gutes Zeichen."

Weiterhin verzichten musste Thomas Schaaf auf Sokratis (Adduktorenprobleme) sowie Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski, die mit Magen-Darm-Problemen flachliegen. „Papas kann vielleicht morgen wieder einsteigen, aber wir gehen da kein Risiko ein - die Gesundheit des Spielers geht vor. Bei Nils und Iggy kann ich noch nichts Genaues sagen", so der Bremer Coach. Petersen selbst hofft auf eine baldige Rückkehr: „Die Nacht auf Dienstag war der reinste Horror. Jetzt habe ich aber das Schlimmste hinter mir und hoffe, dass ich bald wieder einsteigen kann - vielleicht kann ich morgen schon eine lockere Laufeinheit absolvieren", so Werders Toptorjäger.