Werder muss in der 1. DFB-Pokal-Runde nach Münster

Der Weg nach Berlin beginnt für den SVW bei Preußen Münster.
Profis
Samstag, 23.06.2012 // 18:44 Uhr

Werder trifft in der 1. Hauptrunde des diesjährigen DFB-Pokals auf den Drittligisten Preußen Münster. Die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Schaaf wird dort zwischen dem 17. und 20.08.2012 antreten. Die genaue Terminierung folgt in den kommenden Tagen.

Eine spannende Begegnung wartet auch auf den FC Oberneuland. Die Bremer treffen auf Double-Sieger Borussia Dortmund. Der Rekordmeister FC Bayern München spielt gegen den SSV Jahn-Regensburg. Das ergab die Auslosung durch „Losfee" Nationalspielerin Viola Odebrecht vom Deutschen Meister Turbine Potsdam sowie Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff im ARD.

Cheftrainer Thomas Schaaf nahm das Los wohlwollend zu Kenntnis. "Das wird eine interessante Partie. Preußen Münster ist eine Traditionsmannschaft, die viele gute Spiele gezeigt hat, bei denen immer eine super Atmosphäre herrscht. Wir freuen uns auf das Spiel und haben das Ziel, uns für die zweite Runde zu qualifizieren." 

Abwehrspieler Sebastian Prödl freut sich über das  Los. "Das ist eine schöne Paarung. Aufgrund der Nähe zu Bremen werden viele Werderaner mitkommen, um gemeinsam mit uns den Saisonauftakt erfolgreicher zu gestalten, als im letzten Jahr." Für Neuzugang Assani Lukimya wird das Spiel in Münster das erstes Pflichtspiel für Werder sein. "Jedes Pokalspiel hat seinen eigenen Charakter. Das ist ein anspruchsvolles Los und wir werden dort nur mit der richtigen Einstellung bestehen können."

Florian Trinks kennt den Gegner bereits aus Duellen mit Werders U23 in der dritten Liga. "Das ist eine gute Mannschaft , die wir nicht unterschätzen dürfen. Wir wissen, wie es im letzten Jahr gelaufen ist und werden die Aufgabe nicht auf leichte Schulter nehmen, sondern hochmotiviert in das Spiel gehen. Wir wollen mit einem Sieg im Pokal erfolgreich in die Saison starten. Mit der richtigen Einstellung wird uns das gelingen."

Bei der Auslosung zur ersten Runde wurde aus zwei Töpfen gelost. Den einen Topf bildeten die 18 Bundesligisten der abgelaufenen Saison sowie die 14 bestplatzierten Vereine der abgelaufenen Saison der 2. Bundesliga. Den anderen Topf bilden die vier Absteiger der abgelaufenen Saison der 2. Bundesliga, die vier Aufsteiger in die 2. Bundesliga, der Tabellen-Vierte der 3. Liga sowie 24 Amateur-Klubs. Diese 32 Vereine hatten automatisch Heimrecht.

Die zweite Hauptrunde wird am 30./31.10.2012 ausgespielt, ehe am 18./19.12.2012 das Achtelfinale steigt. Die weiteren Termine: Viertelfinale am 26./27.02.2013, Halbfinale am 16./17.04.2013, Finale am 01.06.2013 in Berlin.

Informationen zu Ticketpreisen und -Kontingenten werden in Kürze bekanntgegeben.

von Dominik Kupilas