10 Fakten zum Everton-Test: Duell der Trainer-Routiniers

Im heimischen Goodison Park feierten die "Toffees" in der vergangenen Premier League-Saison neun Siege.
Profis
Freitag, 29.07.2011 // 16:54 Uhr

WERDER.DE nennt zehn Fakten zum Fachsimpeln für den Dienstagabend.

Noch vier Tage bis zur großen Bundesliga-Generalprobe gegen den Premier-League-Klub FC Everton. Für die Partie, die am Dienstagabend, um 19.30 Uhr im Weser-Stadion angepfiffen wird, sind noch Karten erhältlich. Ein Besuch dieser sportlich-attraktiven Begegnung lohnt sich auf jeden Fall.

Wussten sie schon, ...

... dass die Partie eine Art internationales Rückspiel ist? Die Grün-Weißen gastierten im Sommer 2007 in der Vorbereitung beim FC Everton und spielten 2:2. Eine gute Grundlage für die Partie am Dienstagabend. Damals spielten beide Teams mit folgenden Aufstellungen:
FC Everton: Howard - Hibbert (46. Stubbs), Yobo (46. Jagielka), Lescott, Valente - Arteta, Carsley (73. van der Meyde), Neville, Cahill (61. McFadden) - Anichebe (46. Osman), Johnson (73. Silva).
Werder Bremen: Wiese - Fritz, Naldo, Mertesacker, Schulz - Baumann (82. Schindler), Alberto, Borowski, Diego (60. Jensen) - Sanogo, Rosenberg.
Tore: 0:1 Sanogo (55.), 1:1 McFadden (76.), 1:2 Mertesacker (85.), 2:2 Silva (89.).

... dass die beste Möglichkeit noch Tickets für diese Generalprobe im neuen Weser-Stadion zu bekommen, eine Bestellung bei WERDER.DE ist? Klicken Sie einfach hier und bestellen Sie: www.werder.de/de/tickets/heimspiele/shop.php

... dass die Engländer vom FC Everton auch „Toffees" oder „Blues" genannt werden? Es also eine gute Generalprobe für die Heimspiele gegen Schalke und den HSV sein wird.

...dass es ein Duell unter ehemaligen Europapokalsiegern der Pokalsieger ist? Werder gewann den Cup 1992, der FC Everton sieben Jahre früher, 1985.

... dass ein Duell zweier Trainer-Routiniers ist? Der dienstälteste Trainer der Bundesliga, Thomas Schaaf (seit 1999 im Amt, mit 412 BL-Spielen Rang 12 in der Bundesliga-Historie) trifft auf den Schotten David Moyes (seit 2002, 351 Premier- League-Spiele). Moyes ist erst der 4. Trainer in Englands Oberhaus, der die 350-Spiele-Marke bei einem Verein knacken konnte. Das gelang zuvor nur Sir Alex Ferguson, Arsene Wenger und Harry Redknapp.

... dass die „Toffees" Aggressivität auf dem Platz gewohnt sind? Mit 525 Fouls, waren sie die in der Vorsaison von allen Teams der Premier League am häufigsten gefoulte Mannschaft.

... dass die „Toffees" in der vergangenen Spielzeit im Gegensatz zu Werder kaum Verletzte zu beklagen hatten? In den 38 Premier-League-Spielen standen in Evertons Startformationen nur 20 unterschiedliche Spieler.

... dass die Werder-Stürmer gegen den FC Everton besonderes entschlossen zu Werke gehen müssen? Denn eine Großchance ist bei den „Blues" noch längst kein Gegentreffer. In der Vorsaison konnten sie so oft wie kein anderer Ligakonkurrent noch Bälle auf der Torlinie klären - nämlich zwölf Mal.

... auf Werders Innenverteidiger ein Kopfball-Ungeheuer wartet? Der Australier Tim Cahill vom FC Everton war der erfolgreichste Torschütze per Kopf in der abgelaufenen Premiere-League-Spielzeit.

...dass der FC Everton eine große Herausforderung für Werders Freistoß-Schützen Ekici, Marin, Arnautovic & Co. sein wird? Denn die „Toffees" haben in der gesamten Vorsaison nur einen Treffer per direktem Freistoß kassiert.

... dass mit Leighton Baines der Dauerbrenner der Premier League ins Weser-Stadion kommt? Der Spieler des FC Everton war einer von nur zwei Feldspielern, der keine Minute der Vorsaison verpassten (insgesamt 3.420 Minuten) - der andere war Martin Skrtel vom Stadtrivalen FC Liverpool.

 

Zusammengestellt von OPTA.