Schaaf schließt Sokratis-Einsatz gegen Hertha aus

Wird auch am kommenden Sonntag, 17.30 Uhr, gegen Hertha BSC nur in ziviler Kleidung dabei sein können: Sokratis.
Profis
Mittwoch, 21.09.2011 // 17:27 Uhr

Tim Wiese entfachte Druck über rechts, grätschte unermüdlich und zeigte sich bissig in den Zweikämpfen. Der Bremer Schlussmann füllte beim Mittwochstraining, 21.09.2011, eine für ihn eher untypische Rolle aus. So beackerte Wiese in der ersten von zwei Tageseinheiten die Position des rechten Verteidigers. Im Tor stand hingegen Sebastian Mielitz, der auch in den kommenden drei Partien die Rolle von Wiese einnehmen wird, weil dieser infolge einer Rotsperre für drei Spiele gesperrt ist.

Da Werders Grieche Sokratis aufgrund eines Muskelfaserrisses nach wie vor nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen kann, durfte sich der 29 Jahre alte Wiese nun also in der Abwehr versuchen. Ob Wiese diese Position längerfristig ausfüllen wird, darf jedoch stark bezweifelt werden. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass Sokratis am 6. Spieltag gegen die Berliner ausfallen wird, hoch ist. „Am Wochenende wird das nichts, das steht fest", schloss Cheftrainer Thomas Schaaf einen Einsatz des griechischen Nationalverteidigers für den Bundesliga-Heimauftritt gegen Hertha BSC am kommenden Sonntag aus.

Größer sind die Hoffnungen von Schaaf indes bei einer möglichen Rückkehr von Marko Marin noch in dieser Woche. „Wir gehen das Tag für Tag an", hat der 50-Jährige seinen Mittelfeldakteur nach wie vor für das Hertha-Spiel im Weser-Stadion auf der Rechnung.

Noch keine Option für den Kader stellt aktuell Tim Borowski dar. Zwar war der 31-Jährige gestern noch mit dem Team auf dem Fahrrad unterwegs, doch für eine Trainingseinheit auf dem Platz reicht es beim Mittelfeldmann noch nicht.