Wiese nominiert - "Heimspiel" gegen Frankreich winkt

Wurde von Bundestrainer Löw in den 22-köpfigen Kader berufen: Tim Wiese.
Profis
Mittwoch, 22.02.2012 // 12:59 Uhr

Es könnte sein Heimspiel werden. Tim Wiese wurde am Mittwoch, 22.02.2012, von Bundestrainer Joachim Löw in den 22-köpfigen Kader berufen. „Wenn du nominiert wirst, erhältst du keinen Anruf. Nur wenn du nicht nominiert wirst, kommt dieser Anruf", klärte Tim Wiese unmittelbar nach dem Einheit am Mittwochmorgen auf. Der Anruf kam (zum Glück) nicht, sondern eine offizielle E-Mail um kurz nach 11 Uhr: Der Werder-Schlussmann ist im Länderspiel gegen Frankreich am kommenden Mittwoch, 29.02.2012, um 20.45 Uhr, im Bremer Weser-Stadion dabei.

„Wir hoffen natürlich, dass er spielt und zum Einsatz kommt. Darüber entscheidet aber letztendlich der Bundestrainer. Schaden würde es natürlich nicht", äußerte sich Werder-Coach Thomas Schaaf über einen möglichen Einsatz seines Keepers.

Da Ron-Robert Zieler, der am 11.11.2011 beim 3:3 in der Ukraine sein Nationalmannschaftsdebüt gegeben hatte, keine Berücksichtigung fand, wird die Wahl auf Manuel Neuer oder Tim Wiese fallen. „Ich gehe davon aus, dass ich spiele", zeigte sich Wiese optimistisch. Ob der 30-Jährige spielt oder nicht, weiß letztlich nur Jogi Löw. Sicher ist dagegen, dass die Nationalmannschaft zum zehnten Mal im Weser-Stadion antreten wird. Zuletzt traf das DFB-Team in Bremen am 07.09.2005 auf Südafrika. Beim 4:2-Sieg trug sich Tim Borowski als Torschütze ein.

In der Partie am kommenden Mittwoch gegen die französische Auswahl wird es darüber hinaus zu einer Premiere kommen: Die deutsche Nationalmannschaft wird wieder in grünen Trikots auflaufen, mit denen das Löw-Team auch bei der EURO 2012 in Polen und der Ukraine antreten wird.