Schaaf: "Können gewinnen, egal wer auf dem Platz steht"

Trainer Thomas schaaf versucht die Mannschaft mit allen Mitteln auf das Nord-Süd-Derby vorzubereiten.
Profis
Dienstag, 17.04.2012 // 14:14 Uhr

Das Nord-Süd-Derby steht vor der Tür. Am Samstag kommt der FC Bayern ins Weser-Stadion. Trotz der schwierigen Phase werden die Bremer perfekt vorbereitet in die Partie gegen den Rekordmeister gehen. "Wir trainieren mit allem, was wir zur Verfügung haben", sagte der Cheftrainer am Dienstag. "Jeden Tag üben wir in unterschiedlichen Bereichen, alle zusammen oder in kleineren Gruppen, wir studieren die Taktik und arbeiten an unseren Fehlern."

Dass der dezimierte Werder-Kader gegen den Champions-League-Halbfinalisten nicht gerade der Favorit der Begegnung ist, weiß auch der Trainer. „Dass wir von den Fakten her der Außenseiter sind, ist klar. Bayern wird etwas dagegenhalten, egal mit welcher Truppe sie hier auflaufen. Aber mir ist es nicht wichtig, was der Gegner macht. Wie er sich vorbereitet, kann ich nicht beeinflussen. Ich schaue nur auf uns. Wenn wir am Samstag alles abrufen, können wir auch gewinnen, egal wer auf dem Platz steht."

Bis dahin wird Schaaf weiter mit dem Team arbeiten und versuchen Fehler, wie sie zuletzt gegen den VfB passierten, zu verhindern. "Die Mannschaft ist momentan noch frustriert wegen des schwachen Spiels gegen Stuttgart. Wir ärgern uns noch etwas, aber wir haben wieder die Chance, zu zeigen, dass wir es besser können", so der Cheftrainer. Ob die Spieler die Trainingsmaßnahmen verstanden haben? „Das wird man am Samstag sehen."