"Alles top" - Ignjovski für A-Nationalmannschaft nominiert

Erst der tolle Sieg über den HSV, jetzt die Nominierung ins serbische Aufgebot: Aleksandar Ignjovski.
Profis
Dienstag, 21.02.2012 // 17:39 Uhr

Nach zehn Einsätzen in der U 21 (ein Tor) sowie 17 Bundesligaspielen folgte nun ein weiterer „Meilenstein" in der noch jungen Karriere Ignjovskis. „Wir spielen gegen Zypern, in Zypern", war Werders Nummer 17 bereits bestens informiert. So treffen Iggy und Co. am 29.02., um 20.30 Uhr, in Nikosia auf die Zyprer. Über eine Woche muss sich „Iggy" jetzt noch gedulden, ehe möglicherweise sein erster Einsatz im serbischen A-Trikot winkt. In bester Gesellschaft wird er sich auf jeden Fall wieder finden. So wird der 21-Jährige seine Landsmänner Gojko Kacar, Slobodan Rajkovic (beide HSV) Neven Subotic (Borussia Dortmund) und Zdravko Kuzmanovic (VfB Stuttgart) wiedersehen.

Große Freude bei Aleksandar Ignjovski! Der 21-Jährige wurde erstmalig von Interimscoach Radovan Curcic in das Aufgebot für die serbische A-Nationalmannschaft nominiert. „Ich freue mich natürlich sehr darüber. Alles top", sagte „Iggy" in seiner gewohnt lockeren Manier am Rande des Trainings am Dienstagnachmittag, 21.02.2012.

Doch bereits die Einheit am Dienstag absolvierte der Werderaner sehr leichtfüßig. Besonders im Abschlussspiel zeigte sich sein Team „besonders griffig. Das Spiel hatte viel Tempo, die Spieler waren sehr aktiv", freute sich Cheftrainer Thomas Schaaf, der lediglich auf die Dienste des 19-Jährigen Niclas Füllkrug (Schule) verzichten musste.