Erfurt-Tour ohne Wiese, Ekici und Arnautovic gestartet

Werders Marco Arnautovic muss aufgrund einer Blasenentzündung an der Weser bleiben.
Profis
Montag, 11.07.2011 // 18:19 Uhr

Für die Werder-Profis hat die nächste Etappe der Vorbereitung begonnen. Seit 18 Uhr ist die Mannschaft mit Bus in Richtung Erfurt unterwegs. An Bord ein 23-köpfiger Kader, der allerdings kurzfristig ohne ein sehr prominentes Trio auskommen muss. Torhüter Tim Wiese (Magen-Darm-Infekt), Stürmer Marko Arnautovic (Blasenentzündung) und Mittelfeldspieler Mehmet Ekici (Adduktorenprobleme) mussten passen.

"Sie werden sich hier auskurieren oder ein individuelles Programm absolvieren. Eventuell könnte der eine oder andere noch für die Partie am Donnerstag nachkommen, aber das ist eher unwahrscheinlich", klärte Cheftrainer Thomas Schaaf auf.

Für einen aus der Reisegruppe ist die Fahrt in die Thüringer Landeshauptstadt eine Tour in die Heimat. Clemens Fritz, der dort geboren wurde und engen Kontakt mit Familie und Freunden hält, weiß aber, dass es kaum Zeit geben wird, um die Kontakte aufzufrischen. "Ich freue mich in erster Linie darüber, dass in Erfurt wieder ein interessanter Fußballabend stattfindet. Für mich persönlich ist es auch schön, in der Heimat zu spielen, aber alle Freunde und ich wissen, dass ich beruflich dort bin. Wir haben ein straffes Programm, dass kaum Spielraum für Begegnungen lässt", so Fritz, der bis 2001 selbst für Rot-Weiß Erfurt am Ball war und über die Stationen Karlsruhe und Leverkusen an die Weser kam.

Zu diesem umfangreichen Programm der Grün-Weißen gehören neben dem täglichen Trainingseinheiten im Erfurter Steigerwaldstadion, den Testspielen gegen Rot-Weiß Erfurt am Dienstagabend, um 19 Uhr, und beim Chemnitzer FC am Donnerstagabend, um 19.30 Uhr (live bei Sport1) auch ein außergewöhnlicher Teamnachmittag am Mittwoch. Dann werden die Grün-Weißen in Kooperation mit ihrem exklusiven Automobilsponsor Volkswagen ein Fahrsicherheitstraining auf dem ADAC Gelände in Nohra veranstalten. Trainer der Volkswagen driving experience vermitteln den Profis in Theorie und Praxis, wie sie unterschiedliche Fahrzeugtypen u.a.in Gefahrensituation und im Offroad Gelände beherrschen können. Zur Verfügung steht die aktuelle Fahrzeugpalette, wozu u.a. der Golf R, Scirocco R und der Touareg gehören. Sicher nicht nur für die Autofreunde im Kader eine nette Abwechslung vom Trainingsalltag.