Bangen um "Boro", Jensen fällt aus

Sind bereit für den Rückrunden-Auftakt: Die Werder-Profis beim Abschlusstraining.
Profis
Freitag, 14.01.2011 // 16:58 Uhr

Im obligatorischen "Fünf gegen Zwei" passierte es. Tim Borowski war umgeknickt, verspürte Schmerzen im Knöchelbereich. Zwar kehrte der gerade in der Winterpause erst wieder zurückgekehrte ...

Im obligatorischen "Fünf gegen Zwei" passierte es. Tim Borowski war umgeknickt, verspürte Schmerzen im Knöchelbereich. Zwar kehrte der gerade in der Winterpause erst wieder zurückgekehrte Mittelfeldmann beim abschließenden Trainingsspiel noch einmal auf den Platz zurück. Kurze Zeit später aber musste er die Enheit dann doch abbrechen. Ob "Boro" am Samstag im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim auflaufen kann, muss noch abgewartet werden, bestätigte auch Cheftrainer Thomas Schaaf.

Ein anderer fehlte am Freitag bei der Abschlusseinheit schon von Beginn an. Daniel Jensen musste wegen Problemen mit dem rechten Knie passen. "Ich habe in der Donnerstagseinheit einen Schlag aufs Knie bekommen. Jetzt brauche ich ein paar Tage Ruhe und dann sehen wir weiter", so der Däne am Nachmittag.

Nachdem Borowski am Freitag den Trainingsplatz verlassen musste, standen Thomas Schaaf beim Abschlussspiel noch 20 Akteure zur Verfügung. Von ihnen werden Sandro Wagner (Gelb-Rot-Sperre) sowie die beiden U23-Kicker Florian Trinks und Felix Wiedwald am Samstag nicht mit im Kader stehen. Ein Einsatz von Außenverteidiger Dominik Schmidt stand nach dessen Mitte der Woche erlittenen Muskelfaserriss bereits seit Donnerstag nicht mehr zur Debatte.

Diese 18 Spieler stehen im vorläufigen Kader für das Hoffenheim-Spiel: Wiese, Mielitz - Fritz, Mertesacker, Prödl, Silvestre, Pasanen, Borowski (?), Frings, Bargfrede, Marin, Kroos, Husejinovic, Hunt, Ayik, Arnautovic, Pizarro, Avdic.