U19 bezwingt Union Berlin mit 2:1

Pedro Güthermann traf per Elfmeter zum 2:1 und entschied damit die Partie.
Junioren
Sonntag, 03.11.2013 // 15:20 Uhr

In einer umkämpften Partie zwischen Werder Bremens U19 und dem 1. FC Union Berlin kam die Mannschaft von Mirko Votava zu einem nicht unverdienten 2:1 (2:1)-Erfolg. Die Tore für die Grün-Weißen erzielten Maik Lukowicz und Pedro Güthermann. Damit hält Werder nicht nur den Anschluss zur Spitzengruppe der Liga, sondern kann auch eine kleine Serie weiter ausbauen.

Vier Spiele in Folge war Werder Bremens U19 ungeschlagen - nach dem Spiel gegen Union Berlin sollte diese Serie möglichst weiterhin Bestand haben. Dementsprechend motiviert gingen die Votava-Schützlinge in die Partie und doch waren es in den Anfangsminuten die ganz in Rot gekleideten „Eisernen", die mehrfach gefährlich vor das Bremer Tor kamen. Die beste Chance in der Frühphase der Partie hatten dennoch die Grün-Weißen, als Karim Raho völlig frei vor Union-Keeper Lucas Lindner auftauchte, den Ball aber nicht in Maschen brachte und am Schlussmann scheiterte (11.).

Die Berliner blieben jedoch weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und erweckten zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, ein Team aus dem Tabellenmittelfeld zu sein. In der 27. Minute belohnten sich die Gäste dann für ihren engagierten Auftritt und kamen durch Richard Klatt zum Führungstreffer. Der Stand von 0:1 aus Bremer Sicht hielt nur wenige Augenblicke - Maik Lukowicz glich nach fahrlässigem Berliner Abwehrverhalten mit einem strammen Schuss aus (29.) Und plötzlich lief es für Werder. Wieder war es Lukowicz, der sich im Strafraum gut durchgesetzt hatte und Lindner umkurven wollte, als dieser ihn von den Beinen holte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Pedro Güthermann mit einem gut platzierten Schuss ins linke untere Eck (31.).

Intensive zweite Halbzeit ohne Tore
Mit dem Stand von 2:1 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel drängten beide Teams auf einen Treffer, so dass sich ein attraktives Spiel für die Zuschauer entwickelte. Maik Lukowicz hatte in der 57. Minute eine aussichtsreiche Freistoßmöglichkeit, sein Schuss strich allerdings nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. In der Folgezeit kamen beide Mannschaften zu mehr oder weniger guten Chancen, ohne allerdings effektiv zum Erfolg zu gelangen.

In der Schlussphase schwächten sich die Eisernen durch eine Gelb-Rote Karte selbst (85.), die Bremer hielten ihre Konzentration jedoch weiterhin auf konstant hohem Level und ließen sich durch die Feldüberlegenheit nicht einlullen. Pedro Güthermann hatte sogar noch zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten, scheiterte aber jeweils an Lindner (88./90.). Am Ende blieb es beim 2:1-Sieg, einem wichtigen Dreipunkterfolg für Werders U19-Talente.

Von Cord Sauer

Werder Bremen: Weinkauf - Gutmann, Bruns, von Holt, Lercher - Eggersglüß, Schnirpa (66. Sahin), Eggestein (87. Dressler), Raho - Güthermann (90.+2 Ahrens), Lukowicz (71. Prieß)

Union Berlin: Lindner - Hentschel, Wiebach, Gorkow, Klatt - Koch, Brenneisen,Henning, Istvanic, Lessmeister - Michel (77. Drmac)

Tore: 0:1 Klatt (27.), 1:1 Lukowicz (29.), 2:1 Güthermann (32., FE.)

Gelb: Eggestein, Güthermann, von Holt, Lercher (alle Bremen) / Lindner, Brenneisen, Istvanic, Gorkow (alle Union)

Gelb-Rot: Henning (Union, 83., wiederholtes Foulspiel)

 


  

Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf
Zuschauer: 50