Werders U 17 verliert Nordderby gegen den HSV

Werder-Trainer Viktor Skripnik, der mit ansehen musste, wie der HSV konsequent seine Chancen nutzte.
Junioren
Montag, 26.11.2012 // 16:57 Uhr

Den Startschuss gaben die Gastgeber: Nach einer Ecke verwandelte Marco Schiavone das Leder mit dem Kopf und besorgte die 1:0-Führung (3.). Werder machte aus seinen Möglichkeiten zu wenig und somit ging es für die Grün-Weißen mit einem Rückstand in die Kabine.

Im Nordderby der B-Junioren Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen mussten die Jungs von Werder-Trainer Viktor Skripnik eine 0:2-Niederlage einstecken. Doppelte bitter für Werder: Der eingewechselte Muhamet Cakoli musste verletzungsbedingt nach wenigen Minuten wieder aus der Partie genommen  und im Krankenhaus behandelt werden.

Nach dem Wiederanpfiff dann der Werder-Schock: Muhamet Cakoli rutschte nach einem Zweikampf gegen die Trainerbank und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu, so dass er noch im Krankenhaus genäht werden musste (66.). Die Zeit spielte für den HSV, der in der Nachspielzeit alles klar machte. Nach einem Konter traf Sandro Schraub zum 2:0 (80.+1).

„Es war eine ausgeglichene Partie, in der am Ende Hamburg das effizientere Team war", so das Fazit von Werders Trainer Viktor Skripnik.

Hamburger SV: Ellenschläger - Hallbauer, Kroiß, Safo-Mensah, Jacobsen, Schiavone, Hoeling, Keisef (80. Lindenberg), Branco, Buttler, Porath (61. Schraub)

Werder Bremen: Weinkauf - Yigit, von Holt, Bruns, Käuper, Prieß (62. Lercher), Cook (41. Cakoli, 66. Wasmus), Eggestein, Schnirpa, Dogan, Winkler (51. Sahin)

Tore: 1:0 Schiavone (3.), 2:0 Schraub (80.+1)

Gelb: Hallbauer, Safo-Mensah (beide HSV) - von Holt, Prieß, Cakoli (Werder)

Schiedsrichter: Patrick Brandt (Rastede)

Zuschauer: 50