Werders U 18 besiegt Concordia 1:0

Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 18-Talente haben die Pleite beim Blumenthaler SV verdaut und einen weiteren Sieg in der Regionalliga Nord eingefahren. Die Grün-Weißen, die nun den 3. Platz belegen, besiegten am vergangenen Wochenende Concordia Hamburg mit 1:0.

Die jungen Grün-Weißen verdienten sich diesen knappen Sieg durch eine sehr konzentrierte und willensstarke Leistung. Nur individuelle Fehler brachten die Bremer Defensive zwei bis drei Mal ins Wanken. Keeper Yannick Viol war jedoch auf dem Posten oder die Hamburger Stürmer zielten zu ungenau. Nach einer Viertelstunde kamen die Werderaner immer besser ins Spiel und hatten mehrere gute Einschussmöglichkeiten. 2x Patrick Lizius (18. und 28.) und Herman Puhmann (27.) hatten sogenannte „100-prozentige" Möglichkeiten, ehe Lennart Stührmann sein Team für das Anrennen belohnte (34.). Yannick Jaeschke bewies ein gutes Auge als er Marc Heineking anspielte, der noch am Hamburger Schlussmann scheiterte. Stührmann setzte nach und jagte das Leder endlich in die Maschen. Heineking hätte erhöhen müssen. Leider zielte er genau auf Torwart Demirhan (41.).

Unmittelbar nach dem Pausentee hatten Brand und Heineking weitere dicke Chancen, aber es blieb bei der knappen Führung. Hinten ließ man nichts anbrennen. Die Defensivarbeit wurde nicht vernachlässigt, nur die Kontersituationen hätten besser ausgespielt werden können. Der Hamburger Cayir wurde wegen Beleidigung vorzeitig (77.) zum Duschen beordert. Viel mehr passierte nicht. "Wir waren von Beginn an im Spiel und haben durch viel Laufbereitschaft und Spielfreude hochverdient gewonnen."