DFB-Pokal: Werders Frauen bei Hohen Neuendorf zu Gast

Werders Fußballerinnen möchten auch im zweiten Duell mit Hohen Neuendorf wieder jubeln dürfen (Fotos: Gloth).
Frauen
Dienstag, 13.10.2009 // 14:23 Uhr

Werders Fußballerinnen beim SV BW Hohen Neuendorf – die Zweite! Nach der Bundesligapartie vor rund zehn Tagen steht am Mittwochabend, 14.10.2009, das Zweitrundenduell im DFB-Pokal zwischen den beiden Teams an...

Werders Fußballerinnen beim SV BW Hohen Neuendorf – die Zweite! Nach der Bundesligapartie vor rund zehn Tagen steht am Mittwochabend, 14.10.2009, das Zweitrundenduell im DFB-Pokal zwischen den beiden Teams an. Der Anstoß um 18.30 Uhr erfolgt jedoch nicht wie zuletzt auf der heimischen Sportanlage „An der Niederheide“, sondern man zieht dieses Mal in die Nähe des Olympiastadions um und wird im Hanns-Braun-Stadion, der Spielstätte der Hertha-Reservemannschaft, um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen.

 

"Das wird eine harte Nuss, aber wir sind natürlich sehr motiviert, die nächste Runde zu erreichen und erstmals seit unserem Bestehen in das Achtelfinale einzuziehen", blickt Werder-Trainerin Birte Brüggemann der Begegnung gespannt entgegen. Vor zehn Tagen entschieden die Grün-Weißen das Aufeinandertreffen durch ein spätes Tor von Lisa Scholz knapp mit 1:0 für sich. „Sicher gelten wir nun als leichter Favorit, aber das macht die Reise nach Berlin nicht unbedingt leichter“, so die DFB-Fußball-Lehrerin, die den Vorteil eher bei den Gastgeberinnen sieht: „Sie haben ihr letztes Spiel bereits am Freitag bestritten, müssen die weite Reise während der Woche nicht auf sich nehmen und wollen sicherlich die knappe Niederlage vergessen machen.“

 

Beide Teams standen sich bereits in der vergangenen Saison im Pokalwettbewerb gegenüber. In der 1. Runde besiegte Werder, damals noch Regionalligist, den Zweitliga-Aufsteiger überraschend mit 2:1. Die 1. Runde haben beide Mannschaften dieses Jahr überstanden. Die Berlinerinnen besiegten den FC Angeln 02 deutlich mit 9:0, Werder setzte sich ebenso souverän mit 8:0 beim Stadtrivalen ATS Buntentor durch.

 

Verzichten muss Trainerin Birte Brüggemann in Berlin auf die Treffsicherheit von Angreiferin Maren Wallenhorst, die sich am Sonntag im Spiel gegen Kiel erneut einen Bänderriss zugezogen hat und nun einige Wochen pausieren muss. Dafür rückt Jana Beling aus Werders Verbandsligateam in den Pokal-Kader. Aber auch den Gastgeberinnen, die zuletzt vier Niederlagen in Folge einstecken mussten, stehen nicht alle Spielerinnen zur Verfügung. Eckelmann, Neue und Winkler fallen aus, die Einsätze von Torjägerin Liebrecht und Mittelfeldakteurin Liza Grimske sind fraglich, zudem fehlt die noch rot-gesperrte Targatz.

 

Norman Ibenthal