Werders Frauen erzielen das 100. Meisterschafts-Tor

Traf gegen Woltmershausen doppelt: Katharina Haar.
Frauen
Sonntag, 17.02.2008 // 17:56 Uhr

Aller Anfang ist schwer. Werders Fußballerinnen sind mühsam in das Fußball-Jahr in der Verbandsliga Bremen gestartet. Am Sonntagvormittag setzten sich die Grün-Weißen mit 3:0 gegen den TS Woltmershausen durch. „Wir können lediglich mit dem Ergebnis zufrieden sein“, gab sich Trainerin Birte Brüggemann trotz des Erfolges kritisch.

 

Der Tabellenführer tat sich vor den Augen von Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer und U 23-Coach Thomas Wolter von Beginn an schwer auf dem gefrorenen Boden, ging aber dennoch früh in Führung. Britta Möhlmann setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte auf Katharina Haar, die zum 1:0 einköpfte (5.).

 

Zwar stellte Werder auch anschließend das spielerisch stärkere Team und dominierte die Begegnung über weite Strecken, doch die Gäste zeigten sich vor allem in der ersten Hälfte deutlich engagierter und zweikampfstärker. Und hatten auch die Chance zum Ausgleich: Nach einem langen Ball in die Spitze war Werders Torhüterin Jenny Martens jedoch einen Schritt schneller an dem Ball als die TS-Angreiferin (35.).

 

Erst im zweiten Durchgang kamen die Grün-Weißen besser in die Partie. „Da haben wir endlich auch die Zweikämpfe angenommen und dem Gegner nicht mehr so viel Platz gelassen“, erklärte Brüggemann. Für den zweiten Treffer benötigten die Gastgeber dennoch die Unterstützung des TS. Eva-Marlen Votava wurde im Strafraum unsanft zu Fall gebracht und den anschließenden Elfmeter verwandelte Katharina Aulich sicher zum 100. Saisontor (70.). Zudem sah eine TS-Spielerin wegen Schiedsrichter-Beleidigung die Rote Karte.

 

In Überzahl erspielte sich Werder noch einige Torchancen, doch sowohl Yvonne Hügen (83.) als auch Jana Beling (84.) konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Einmal zappelte der Ball dann aber doch noch im Netz. Nach einem Pass aus der Mitte traf Katharina Haar zum 3:0 (89.).

 

Norman Ibenthal

 

Werder Bremen: Martens – Aulich, Krämer, Stefanski, Votava – Freyhat, Chairsell (36. Mauckisch), Möhlmann (84. Müller), Haar - Hamann (46. Beling), Hügen

 

Tore: 1:0 Haar (5.), 2:0 Aulich (70.), 3:0 Haar (89.)

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal