Dreifacher Doppelpack gegen Sebaldsbrück

Eine von drei Doppeltorschützinnen gegen Sebaldsbrück: Simone Wimberg
Frauen
Montag, 26.11.2007 // 07:49 Uhr

Werders Frauenmannschaft hat auch das zehnte Spiel in Folge gewonnen. Die Grün-Weißen siegten am Sonntag beim ATSV Sebaldsbrück mit 6:0 (3:0) und führen die Tabelle der Verbandsliga Bremen weiterhin ungeschlagen und ohne Gegentor an.

 

Bei nasskaltem Wetter präsentierten beide Teams auf dem schnellen Kunstrasen jedoch magere Fußballkost. Werder dominierte das Spielgeschene zwar deutlich und wurde von den Gastgebern auch zu keinem Zeitpunkt in Verlegenheit gebracht, doch zu viele Abspielfehler ließen einen ansehnlichen Spielaufbau Richtung ATSV-Tor kaum zu. So fiel die Führung auch erst nach rund zwanzig Minuten. Britta Möhlmann passte in den Lauf von Katharina Haar und Werders bislang erfolgreichste Torjägerin schloss zu ihrem zwölften Saisontreffer ab (18.).

 

Aber auch mit der Führung im Rücken tat sich die Mannschaft von Trainer Frank Schwalenberg weiterhin schwer. Dennoch erhöhte man bis zur Pause noch auf 3:0. Erst verwandelte Katharina Hamann einen an ihr selbst verschuldeten Elfmeter (39.) und wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff markierte erneut Katharina Haar den dritten Werder-Treffer (45.).

 

Nach dem Seitenwechsel bewies die Doppeltorschützin auch ihre Qualitäten als Vorbereiterin und legte zum 4:0 durch Simone Wimberg auf (55.). Am Ende wurde es der Tag der Doppelpacks, denn sowohl Katharina Hamann (55.) als auch Simone Wimberg (86.) legten noch einen drauf und durften sich am Ende über einen glanzlosen aber in dieser Höhe verdienten 6:0-Erfolg freuen.

 

Norman Ibenthal

 

Werder Bremen: Martens (46. Sarah Schröder) - Votava, L. Möhlmann, S. Schröder, Pötter (46. Aulich) – Stefanski, Maukisch, Krämer, Haar (57. Freyhat) - Hamann (65. Hügen), B.Möhlmann (46. Wimberg)

 

Tore: 0:1 Haar (18.), 0:2 Hamann (39.), 0:3 Haar, 0:4 Wimberg (55.), 0:5 Hamann (63.). 0:6 Wimberg (86.).