Hochspannung vor Spitzenspiel gegen BTS Neustadt

Auch Verteidigerin Anna Pötter konnte in dieser Trainingswoche nur ein individuelles Laufprogramm absolvieren. Das Team hofft jedoch auf ihren Einsatz.
Frauen
Freitag, 12.10.2007 // 16:38 Uhr

Am Wochenende kommt es im Frauenfußball in den zwei unterschiedlichen Altersklassen zu zwei interessanten Vergleichen zwischen Werder Bremen und BTS Neustadt.

 

Am Sonntag, 14.10.2007, um 15 Uhr steht das Spitzenspiel der Verbandsliga der Frauen an. Tabellenführer Werder Bremen, ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 38:0 Treffern, muss beim Tabellenzweiten und Vorjahresmeister BTS Neustadt antreten, der ebenfalls fünf Siege in fünf Spielen und ein Torverhältnis von 34:3 Treffern vorweisen kann. So gesehen steht für beide Teams das erste Duell auf Augenhöhe bevor. "Nach allen bisherigen Beobachtungen wird es eine sehr interessante Partie. Wir müssen uns aber als Favorit gegen Neustadt nicht verstecken oder gar ängstlich sein. Wenn wir frei aufspielen, sehe ich bei uns die klaren Vorteile", zeigte sich Frauenfußball-Projektleiterin Birte Brüggemann zuversichtlich. In einem Saisonvorbereitungsturnier trafen beide Teams bereits aufeinander. Damals konnte sich Werder durch Tore von Freyhat und Beling mit 2:0 durchsetzen.

 

Werder muss im Spitzenspiel allerdings auf Mannschaftsführerin Chadia Freyhat (Abstellung Bundeswehr-Nationalmannschaft), Stürmerin Katharina Hamann (verletzt) und Torhüterin Kathrin Intemann (erkrankt) verzichten. Für die Keeperin rückt die B-Juniorin Sarah Schröder auf die Bank.

 

Bereits einen Tag zuvor, am Samstag, 13.10.2007, 17 Uhr treten die B-Juniorinnen beider Klubs im Pokal gegeneinander an. Für die Grün-Weißen ist es das erste Pflichtspiel gegen ein weibliches Team. "Ich bin gespannt, wie meine Mädchen gegen die Neustädterinnen auftreten. Nach vier Punktspielen gegen männliche C-Jugend-Teams freuen wir uns auf den Gegner", hofft Trainerin Birte Brüggemann auf einen guten Auftritt ihrer Mädchen in diesem wichtigen Spiel. Der Pokalsieger nimmt als Bremer Vertreter an der Norddeutschen Vereinsmeisterschaft teil. Verzichten müssen die Werderanerinnen auf Lill Brüggemann (Klassenfahrt) und Annika Fittje (Infekt).