Werder besetzt Trainerposten der Frauen-Fußballbundesliga-Mannschaft neu

Steffen Rau wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern (Foto: hansepixx).
Frauen
Donnerstag, 11.05.2017 // 19:25 Uhr

Der SV Werder Bremen wird den auslaufenden Vertrag mit dem Trainer der Frauen-Bundesliga-Mannschaft, Steffen Rau, nicht verlängern. Das gab Werders Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald am Donnerstag bekannt. „Wir haben uns nach den Aufstiegsfeierlichkeiten Zeit genommen und sehr offene, konstruktive Gespräche geführt, die Zusammenarbeit in den vergangenen beiden Jahren bilanziert und vorausgeschaut. Dabei sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass wir die sportliche Leitung unserer Bundesliga-Mannschaft in andere Hände legen wollen. Wir erhoffen uns damit, der Verzahnung zwischen unserer Nachwuchsarbeit und dem Bundesligateam einen neuen Impuls zu geben.“

Birte Brüggemann, Abteilungsleiterin Frauen- und Mädchenfußball des SV Werder Bremen, sagte nach der Entscheidung: „Wir danken Steffen Rau für die Arbeit in den vergangenen beiden Jahren. Er ist Fachmann auf dem Platz, der seinen Beitrag geleistet hat,  unser Team weiter zu festigen. Unsere unterschiedlichen Auffassungen bezüglich der Weiterentwicklung der Abteilung, ändern nichts an unserer positiven Bewertung der Arbeit von Steffen Rau. Wir wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg.“

Steffen Rau bedankte sich für die Zusammenarbeit: „Wir haben gemeinsam das Abenteuer erste Liga  erlebt und den sofortigen Wiederaufstieg erreicht. Es war eine interessante Zeit. Ich wünsche der Mannschaft viel Erfolg. Ich bin mir sicher, dass sie bei ihrem Erstliga-Comeback eine gute Rolle spielen wird.“

Noch ist offen, wer die Mannschaft in der kommenden Serie trainieren wird. Brüggemann dazu: „Wir werden nun einige Gespräche mit verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten führen. Wir sind sicher, dass er oder sie auf eine eingespieltes Team trifft. Wir können auf einem starken Personalgerüst aufbauen und wollen den Kader punktuell ergänzen und verstärken.