Werder-Frauen in der Kunsthalle - U 15 spielt Mittwoch

Maria Doll und Lisa-Marie Scholz haben die eine oder andere Parallele zwischen den heutigen Spielbildern und den Kupferstich-Darstellungen des 16. Jahrhunderts gefunden (Foto: Gloth).
Frauen
Montag, 17.11.2014 // 16:22 Uhr

Anhand von aktuellen Spielbildern aus der 2. Frauen-Bundesliga wagten die grün-weißen Kickerinnen einen interessanten Vergleich zu den über 400 Jahre alten mimischen und gestischen Kupferstich-Darstellungen. „Ein sehr spannender Besuch", wie Marie-Louise Eta fand. „Sonst verbringt man ja vielleicht leider nicht ganz so viel Zeit in der Kunsthalle. Es war sehr interessant, gerade wenn dann auch noch jemand die Bilder erklärt. Dadurch bekommt man einen viel tieferen Einblick und kann sich viel besser vorstellen, was sich der Künstler bei seinem Werk gedacht hat", so die 23-Jährige, für die es sicher nicht der letzte Besuch in der Kunsthalle Bremen gewesen ist.

+++ Kunstwerk statt Kunstschuss hieß es am Montagvormittag für Werders Fußballerinnen. Die Grün-Weißen statteten der Kunsthalle Bremen einen Besuch ab und erhielten von Kurator Dr. des Kai Hohenfeld einen exklusiven Einblick in die Kupferstich-Ausstellung „Der Teufel im Leib. Affekt und Bewegung in der italienischen Grafik des 16. Jahrhunderts." (noch bis 23. November!)


+++ Ihr erstes Länderspiel für die U 16-Nationalmannschaft hat Nina Lührßen in der vergangenen Woche erfolgreich absolviert (3:1 vs. England). Im Dezember weilt die Bremerin erneut beim DFB und wird vom 3. bis 5.12.2014 an einem Kaderlehrgang der deutschen Auswahl in Hennef und Köln teilnehmen. Mit Selina Peters steht für den Lehrgang ein weiteres grün-weißes Talent auf Abruf bereit.


+++ Unter der Woche sind Werders U 15-Juniorinnen im Einsatz. In der Bremer Winterrunde empfangen die Grün-Weißen am Mittwoch, 19.11.2014, um 18.30 Uhr den DJK Germania Blumenthal auf dem Kunstrasen am Weser-Stadion.

Norman Ibenthal