Top-Spiel für U 17 - Erste in Leipzig

Werders U 17 hatte bislang viel Grund zum Jubeln. Am Sonntag kommt es zum Topspiel gegen Potsdam.
Frauen
Donnerstag, 24.10.2013 // 14:21 Uhr

Werders U 17 spielt bislang eine ganz starke Saison. Fünf Siege stehen nach fünf Spielen zu Buche. Dazu stellt das Team von Coach Alexander Kluge die beste Abwehr und den besten Angriff der Liga. Dennoch sieht der Bremer Trainer seine Mannschaft keineswegs in der Favoritenrolle. „Obwohl wir Tabellenführer sind, gehen wir als Außenseiter in das Spiel. Potsdam ist seit Jahren die Nummer 1 im Mädchenfußball. Seit Beginn der Juniorinnen-Bundesliga im letzten Jahr haben sie nur ein Spiel in der Liga verloren, dazu ein Unentschieden. In der Mannschaft finden sich zahlreiche Junioren-Nationalspielerinnen wieder. Wie stark Potsdam ist, konnte man zuletzt auch im Länderpokal und auch bei ‚Jugend Trainiert für Olympia' sehen", so Alexander Kluge, der jedoch „ohne Angst aber mit großem Respekt" in die Begegnung geht.

Es ist das Topspiel des 6. Spieltages in der Juniorinnen-Bundesliga: Werder Bremen gegen den 1. FFC Turbine Potsdam oder besser gesagt, der Erste gegen den Zweiten. Der Anpfiff des Duells erfolgt am Sonntag, 27.10.2013, um 11 Uhr im Stadion „Platz 12".

Die „Turbinen" sind wie Werder in dieser Saison noch ungeschlagen, spielten jedoch einmal Unentschieden (3:3 in Meppen) und belegen somit nur Rang zwei hinter Werder. In der vergangenen Saison endeten die Duelle beide Male sehr knapp. In Potsdam musste sich Werder mit 1:2 geschlagen geben und an der Weser gab es einen 3:2-Erfolg für den 1. FFC.

Erste muss in Leipzig antreten

Ein ganz schweres Auswärtsspiel wartet am Sonntag auf Werders Fußballerinnen in der 2. Bundesliga. Die Grün-Weißen müssen um 14 Uhr beim FFV Leipzig antreten. Der FFV geht in seiner erste Saison unter diesem Namen, im Sommer hatte sich Frauenfußballabteilung aus der 1. FC Lokomotive Leipzig herausgelöst und einen eigenständigen Verein gegründet.

Aller Anfang ist jedoch schwer. Obwohl der Kader größtenteils zusammengeblieben ist und mit Angelina Lübcke, die beim Hamburger SV einst Erstligaerfahrungen sammelte, sowie Christin Janitzki, die vom Bundesligisten SGS Essen zu Leipzig gewechselt ist, über einige auffällige Spielerinnen verfügt, tun sich die Leipzigerinnen noch etwas schwer in der neuen Saison. So musste man zum Auftakt drei Niederlagen in Folge einstecken und kassierte dabei 13 Gegentore. Zuletzt sprang jedoch ein 3:1-Erfolg gegen die Zweite vom VfL Wolfsburg sowie ein 3:3 gegen den 1. FC Lübars heraus, so dass der FFV derzeit den 10 Platz belegt.

3:3 endete übrigens auch das letzte Gastspiel von Werder in Leipzig. An der Weser setzte sich Bremen mit 2:1 durch. Erst vor wenigen Tagen durfte sich Leipzig übrigens über eine weitere Verstärkung freuen: Torjägerin Safi Nyembo kehrte vom Bundesligisten FF USV Jena zum FFV zurück und wird voraussichtlich gegen Werder ihr Comeback feiern.

Zweite empfängt starken Aufsteiger - U 15 gegen SVGO

Auf heimischen Platz tritt Werders Zweite am Sonntag in der Regionalliga an. Um 14 Uhr empfangen die Grün-Weißen den SV Henstedt-Ulzburg im Stadion „Platz 12". Die Gäste spielen bislang eine gute Saison und stellen derzeit den besten Aufsteiger. Wie Werder (Platz 3) absolvierte der SV bislang auch fünf Spiele und belegt den fünften Platz.

Werders C-Juniorinnen sind bereits am Samstag im Einsatz. Das Team von Trainerin Nadin Stubbemann empfängt um 12 Uhr in der ÖVB-Winterrunde den Tabellenachten SVGO Bremen II auf dem Kunstrasen am Weser-Stadion.

Norman Ibenthal