Werder-Frauen reisen nach Potsdam

Cindy König ist nach überstandener Oberschenkelverletzung gegen Potsdam wieder dabei.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Die Begegnung in Potsdam ist für uns ein weiterer richtungsweisender Schritt. Wir wollen mindestens unseren 4. Tabellenplatz verteidigen", erklärt Werders Trainerin Birte Brüggemann, deren Team aus den letzten vier Spielen vier Siege holte.

Das Hinspiel gegen die zweite Mannschaft vom 1. FFC Turbine Potsdam war wohl eines der abwechslungsreichsten Spiele in dieser Saison in der 2. Frauen-Bundesliga. 4:4 lautete das Ergebnis nach dem Schlusspfiff. Am kommenden Sonntag, 21.04.2013, steht im Sportforum in der Waldstadt um 11 Uhr nun das Rückspiel an.

Aber auch die Gastgeberinnen präsentierten sich zuletzt in starker Form. Erst am Mittwochabend wurde im Lokalderby der SV BW Hohen Neuendorf mit 5:0 weggefegt und am vergangenen Wochenende siegte der 1. FFC mit 2:1 beim Herforder SV. Zwei 2:0-Siege gegen Spitzenreiter Meppen und Lübars sowie ein 2:2 komplettieren die bisherige Ausbeute der Potsdamerinnen im Jahr 2013.

Im Team des Tabellenfünften tummeln sich neben zahlreichen U-Nationalspielerinnen viele interessante Spielerinnen. So setzen die Turbinen auf die mazedonische Nationalspielerin Natasa Andonova und seit Februar auf das japanische Talent Asano Nagasato. Die beiden älteren Schwestern der beiden spielen im Bundesligateam.

Ein Lokalderby steht am Sonntag für Werders zweite Mannschaft an. In der Regionalliga Nord empfängt Thomas Gefken mit seiner Mannschaft um 14 Uhr den TV Jahn Delmenhorst mit Stadion „Platz 12". Der TV, bei dem zahlreiche ehemalige Werderanerinnen spielen, hat sich in den vergangenen Wochen in das gesicherte Mittelfeld abgesetzt und kann die letzten Spiele in Ruhe angehen. Das Hinspiel endete 1:1.

Einen Tag zuvor darf sich Werders U 17 in der Juniorinnen-Bundesliga auf ein Heimspiel freuen. Die Grün-Weißen empfangen am Samstag, 20.04.2013, um 14 Uhr die Talente von Holstein Kiel im Stadion „Platz 12". Während Werder mit Platz 6 im gesicherten Mittelfeld beheimatet ist, kämpfen die Kielerinnen (Platz 8) noch um den Klassenerhalt. Drei Punkte Vorsprung hat Holstein auf den ersten Abstiegsplatz. Das Hinspiel ging mit 3:2 knapp an Kiel.

Ebenfalls am Samstag darf Werders U 15 ran. In der ÖVB-Sommerrunde sind die Grün-Weißen ab 11.30 Uhr bei der dritten Mannschaft von Platznachbar FC Union 60 zu Gast.

Norman Ibenthal

Die Ansetzungen der WERDER Mädchen- und Frauenmannschaften im Überblick:

Samstag, 20.04.2013:
Werder U 17 - Holstein Kiel um 14 Uhr im Stadion „Platz 12".
FC Union 60 Bremen III - Werder U 15 um 11.30 Uhr:

Sonntag, 21.04.2013:
1. FFC Turbine Potsdam II - Werder Bremen um 11 Uhr im Sportforum in der Waldstadt.
Werder II - TV Jahn Delmenhorst um 14 Uhr im Stadion „Platz 12".

Weitere News

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal

Doppel-GOLD für Fabian Linne

16.07.2018 // Leichtathletik