DFB-Pokal: Werder-Frauen locker in Runde 2

Maike Timmermann steuerte drei Treffer zum Erfolg bei.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders Fußballerinnen haben die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Die Grün-Weißen setzten sind am Sonntagnachmittag locker mit 9:0 (5:0) bei der SG Verkehrsbetriebe Leipzig durch.

„Mit der ersten Hälfte waren wir sehr zufrieden. Im zweiten Durchgang waren wir etwas zu lässig. Dazu hat Leipzig natürlich auch nur tief gestanden und sich auf die Defensive konzentriert. Wir hatten aber viele guten Szenen drin und hätten auch noch höher gewinnen können. Doch bis zum Start in die Liga am kommenden Wochenende müssen wir an der einen oder anderen Stelle noch arbeiten", so das Fazit von Trainerin Birte Brüggemann. 

Erfolgreichste Torschützin in den Reihen der Bremerinnen war Maike Timmermann, die den Ball drei Mal im gegnerischen Tor unterbrachte. Die weiteren Treffer erzielten Cindy König (2), Daniela Schacher, Ann-Christin Bopp und Katharina Hamann. Ein Tor steuerte die Leipzigerin Maria Gabriel selbst bei.

Die zweite Runde im DFB-Pokal wird am ersten Oktober-Wochenende ausgespielt (6./7.10.2012). Dann sind auch die acht besten Mannschaften der Frauen-Bundesliga am Ball, die in der ersten Runde ein Freilos hatten.

Norman Ibenthal

SG Verkehrsbetriebe Leipzig: Schumann - Korb, Vogg, Haschke, Gabriel, Beck (80. Feld), Gerber, Brehsan (69. Denkwitz), Fuchs, Klawitter (80. Vogel), Ullmann

Werder Bremen: Doll - Hamann, Sachau (46. Mirbach), Scholz, William - Schröder (73. Votava), Bopp, Schacher, König, Golebiewski (80. Buller) - Timmermann

Tore: 0:1 Timmermann (8.), 0:2 Timmermann (12.), 0:3 König (18.), 0:4 Timmermann (33.), 0:5 König (39.), 0:6 Gabriel (71. ET), 0:7 Schacher (74.), 0:8 Bopp (84.), 0:9 Hamann (88.)

Schiedsrichterin: Susann Dittmar (Radebeul)
Stadion „Neue Linie": 230 Zuschauer