Molkerei Ammerland verlängert bei Werder bis 2014

Mit dem "Milch-Muhbill" unterwegs sucht "Ammerländer" das "Milchbartgesicht Norddeutschlands".
Business
Donnerstag, 02.08.2012 // 11:36 Uhr

Der SV Werder Bremen und die Molkerei Ammerland gehen weiter gemeinsame Wege und verstärken ihre Zusammenarbeit. Die seit 01.03.2011 bestehende Verbindung wurde um zwei Jahre bis zum 30.06.2014 verlängert.

Werders „Offizieller Regio-Sponsor" mit Sitz in Wiefelstede-Dringenburg, wird sich neben der Positionierung im Umfeld der Werder-Profis und der Ausstattung des SV Werder Bremen mit „Ammerländer"-Produkten wie Milch, Butter und Käse für den Spiel- und Trainingsbetrieb sowie zur Belieferung des Fußball-Internats auch kreativ einbringen.

So unterstützt die Molkerei künftig die sozialen Aktivitäten der CSR-Kampagne „Werder Bewegt - Lebenslang". Die Molkerei Ammerland und der SV Werder werden ab sofort pro Schulwoche des Jahres (40 x) eine Partner-Einrichtung des Projekts „100 Schulen - 100 Vereine" in der Weser-Ems-Region besuchen. Während der SVW mit einem eigenen hauptamtlichen Trainer zwei bis drei zusätzliche Sportstunden ermöglicht, fährt die Molkerei Ammerland bei diesen Besuchen mit ihrem „Milchmuhbil" vor, verteilt hochwertige Lebensmittel und vermittelt Wissen rund um das Thema Milch und Ernährung.

Außerdem wollen beide Partner für mehr Milchkonsum werben. Im Wettbewerb „Wir suchen die schönsten Milchbärte" wird das beste „Milchbart-Gesicht" Norddeutschlands gesucht.

„Wir freuen uns sehr, den Weg mit der Molkerei Ammerland weiterzugehen", sagte Klaus-Dieter Fischer, Vereinspräsident und Geschäftsführer beim SV Werder, „unser Partner zeigt auf, welche vielfältigen Möglichkeiten ein modern aufgestellter Verein wie Werder Bremen für Unternehmen bieten kann und hat den Mut auch unkonventionelle Wege zu gehen. Ich bin sicher, dass die ‚Ammerländer‘ ihre Ziele mit Werder erreichen."

Die Wertschätzung beruht auf Gegenseitigkeit. Ammerländer-Geschäftsführer Ralf Hinrichs sagte: „Werder hat für unsere Zwecke das perfekte Portfolio zu bieten. Wir können uns im Umfeld einer jungen, dynamischen Mannschaft zeigen und vor Ort mit unseren Produkten überzeugen. Gleichzeitig helfen wir ein Stück mit, Kinder und Jugendliche für mehr Bewegung und eine ausgewogene Ernährung zu begeistern."